70s Heavies...

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Beitragvon Prof » 13. September 2008, 19:31

Nolli hat geschrieben: That's Business... leider..

Aber zumindest bei deinem Artikel hast du dich ja dann noch gut rausgerettet :D

Manchmal muss man Leute die in obskuren Kulturbereichen nicht gerade, äh, zuhause sind etwas nachhelfen. :)
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Beitragvon Prof » 15. September 2008, 13:05

Weder heavy, noch aus den Siebzigern, aber essentiell f√ľr den unverbesserlichen 'Zur√ľckgucker':

Bild

Weswegen die zwei Briten Rod Edwards und Roger Hand sich Picadilly Line statt Piccadilly Line buchstabierten bleibt ein kleines R√§tsel. Fakt ist aber dass ihr einziges Album The huge world of Emily Small (1967) ein Highlight darstellt f√ľr Fans psychedelischer Pop √† la The Hollies, The Byrds (ohne deren Rock-Komponente) und Konsorten. R√ľschenhemdchen ahoy'! :)

Beim hören des in 2006 auf Lightning Tree Records wiederveröffentlichten Albums kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus: wie konnte es passieren dass diese zwölf Perlen typischer sixties catchiness es nie in das kollektive Popgedächtnis geschafft haben?
Wer f√ľr Hippiekram Marke Swingin' London allergisch ist, d√ľrfte bei Picadilly Line ernsthaftes Magenleiden bekommen. Liebhaber der klassischen Popliederkunst ('un art mineur', wie Serge Gainsbourg mal h√§sslich schrieb), k√∂nnen bei The huge world of Emily Small garantiert nichts falsch machen.

P.S.
Der Re-release hat 10 Bonustracks.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Beitragvon TexasInstruments » 16. September 2008, 22:09

Prof hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben:
Rantanplan hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben: Mein Vater hat ca. 1000 Psych/Fuzz/Proto-Hardrock- Vinyls.

In der DDR gab's nichmal ansatzweise die Möglichkeit so eine große Sammlung aufzubauen, die sich aus den von dir genannten Genres zusammensetzt, daher ist mein Vater in jungen Jahren leider nie zu sowas gekommen :(

Sollen wir Dich adoptieren ? :)
Kenne aber auch im "Westen" eigentlich niemanden der eine solch umfangreiche Sammlung hätte in besagter Stilistik.
Auch wenn mein Dad aka "Rainer Langhans f√ľr Arme" wie so viele alte 68er zu einem ziemlichen Spie√üer mutiert ist, war er in so mancher Lebensphase eine coole Sau.
Zeigt sich auch irgendwie dadurch dass der Spinner mich noch immer nicht so recht an seine Vinyls läßt. :D


Spiesserdasein oder 'Rainer Langhans f√ľr Arme' (:lol:), ist alles doch egal, Hauptsache gl√ľcklich. Mit einer solchen Sammlung w√ľrde ich auch keinen ranlassen, heheheh. Erinnert mich schwerstens an den Film Ghost world von Terry Zwigoff. Da mimt Steve Buscemi auf seiner unnachahmlichen Art einen Jazznerd der seine Sammlung von 78t-Schallplatten √ľberwacht wie ein Vopo. Genialer Film √ľbrigens, kann man sich 'zig mal anschauen ohne dass jemals Langeweile aufkommt, ist unkaputtbar sozusagen.

À propos Rainer Langhans & Co., momentan hab' ich eine schwere Uschi Obermaier-Phase. Lese ihre Autobiographie gerade. DAS war eine Frau, bzw. ist sie noch immer. :wub:
Und weil wir gerade beim Thema sind: hat einer von euch vor kurzem die Krautrockdoku auf Arte, Roboter essen kein Sauerkraut, vielleicht gesehen?

@ Rantanplan: German Oak ist mal wieder ein toller Tip (die Einkaufsliste wird schier endlos, ihr beide bringt mich noch um).

Wir k√∂nnen Dich auch noch adoptieren, halte ich f√ľr unbedenklich... :)
Dann können wir uns zu viert gemeinsam den ganzen lieben Tag durch die Vinyls kämpfen... ;)

"Ghost World" ist brillant, meine erste Begegnung mit Scarlett Johansson ( :wub: ).
Ich liebe "Coming Of Age"- Filme dieser Art und in Rollen wie in diesem Film stealed Buscemi fast immer die Show.
"Welcome To The Dollhouse" von Todd Solondz ist ein weiteres Beispiel f√ľr einen guten "Coming Of Age"- Streifen, oder "Feuer, Eis & Dosenbier"... :blink:

Ok, letzteres bitte streichen....

Die Obermaier - Bio habe ich auch schon gelesen, sehr interessant und erhellend.
Die Krautrock- Doku ist mir leider völlig entgangen...

Werde gerne vinyltechnisch adoptiert. :)

Wir m√ľssten in einem separaten Filmthread mal eine Liste coming of age-Filme machen, auch ich bin da ein grosser Fan von. Und Scarlett Johansson, tja, da er√ľbrigt sich wohl jeder Kommentar. Schon ihre Stimme...

Mal schauen ob Arte den Krautrockfilm wiederholt, ist anderthalb Stunden und brandneu.

Das mit dem Thread können wir mal in Angriff nehmen.
Hab mir das noch nicht so recht durch den Kopf gehen lassen und meine DVD`s durchgeschaut, aber was mir gerade eingefallen ist :

Kennst Du die Serie "The Wonder Years" (Wunderbare Jahre) ?
Die fand ich damals fantastisch und ist quasi auch eine Art "Coming Of Age"- Serial gewesen.
War insgesamt sehr down to earth, mit Geschichten die aus dem Leben gegriffen waren.
Ob ich sie heute noch so gut finden w√ľrde wei√ü ich nicht.
Als sie mir eben wieder einfiel und ich mich auf die Suche nach irgendwelchen DVD- Boxen machte, mu√üte ich feststellen dass es bisher bis auf ein US- Bootleg keine vern√ľnftige Verwertung gibt.
Schade, denn die alten VHS existieren leider nicht mehr.



Bild


P.S.: PICADILLY LINE muss ich unbedingt mal antesten.....
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Rauberer » 16. September 2008, 22:17

Wurde die hier schon genannt?

Bild

Hat mich schwerst begeistert. Original-LP ist nicht zu bezahlen, aber die limitierte CD ist noch zu bekommen. (Achtung, es existieren Bootlegs).

Ziemlich abgefahrener Psych-Rock. Leider ist die Aufnahmequalität jetzt nicht grade berauschend, aber das Ding ist halt totaler Underground.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Beitragvon TexasInstruments » 16. September 2008, 22:29

Rauberer hat geschrieben: Wurde die hier schon genannt?

Bild

Hat mich schwerst begeistert. Original-LP ist nicht zu bezahlen, aber die limitierte CD ist noch zu bekommen. (Achtung, es existieren Bootlegs).

Ziemlich abgefahrener Psych-Rock. Leider ist die Aufnahmequalität jetzt nicht grade berauschend, aber das Ding ist halt totaler Underground.

Bin mir auch nie sicher ob etwas bereits erwähnt wurde oder nicht, aber egal.
Die NECRONOMICON darf auf jeden Fall öfter genannt werden, "Requiem vom Ende" ist der absolute Hammer !
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Prof » 17. September 2008, 00:11

TexasInstruments hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben:
Rantanplan hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben: Mein Vater hat ca. 1000 Psych/Fuzz/Proto-Hardrock- Vinyls.

In der DDR gab's nichmal ansatzweise die Möglichkeit so eine große Sammlung aufzubauen, die sich aus den von dir genannten Genres zusammensetzt, daher ist mein Vater in jungen Jahren leider nie zu sowas gekommen :(

Sollen wir Dich adoptieren ? :)
Kenne aber auch im "Westen" eigentlich niemanden der eine solch umfangreiche Sammlung hätte in besagter Stilistik.
Auch wenn mein Dad aka "Rainer Langhans f√ľr Arme" wie so viele alte 68er zu einem ziemlichen Spie√üer mutiert ist, war er in so mancher Lebensphase eine coole Sau.
Zeigt sich auch irgendwie dadurch dass der Spinner mich noch immer nicht so recht an seine Vinyls läßt. :D


Spiesserdasein oder 'Rainer Langhans f√ľr Arme' (:lol:), ist alles doch egal, Hauptsache gl√ľcklich. Mit einer solchen Sammlung w√ľrde ich auch keinen ranlassen, heheheh. Erinnert mich schwerstens an den Film Ghost world von Terry Zwigoff. Da mimt Steve Buscemi auf seiner unnachahmlichen Art einen Jazznerd der seine Sammlung von 78t-Schallplatten √ľberwacht wie ein Vopo. Genialer Film √ľbrigens, kann man sich 'zig mal anschauen ohne dass jemals Langeweile aufkommt, ist unkaputtbar sozusagen.

À propos Rainer Langhans & Co., momentan hab' ich eine schwere Uschi Obermaier-Phase. Lese ihre Autobiographie gerade. DAS war eine Frau, bzw. ist sie noch immer. :wub:
Und weil wir gerade beim Thema sind: hat einer von euch vor kurzem die Krautrockdoku auf Arte, Roboter essen kein Sauerkraut, vielleicht gesehen?

@ Rantanplan: German Oak ist mal wieder ein toller Tip (die Einkaufsliste wird schier endlos, ihr beide bringt mich noch um).

Wir k√∂nnen Dich auch noch adoptieren, halte ich f√ľr unbedenklich... :)
Dann können wir uns zu viert gemeinsam den ganzen lieben Tag durch die Vinyls kämpfen... ;)

"Ghost World" ist brillant, meine erste Begegnung mit Scarlett Johansson ( :wub: ).
Ich liebe "Coming Of Age"- Filme dieser Art und in Rollen wie in diesem Film stealed Buscemi fast immer die Show.
"Welcome To The Dollhouse" von Todd Solondz ist ein weiteres Beispiel f√ľr einen guten "Coming Of Age"- Streifen, oder "Feuer, Eis & Dosenbier"... :blink:

Ok, letzteres bitte streichen....

Die Obermaier - Bio habe ich auch schon gelesen, sehr interessant und erhellend.
Die Krautrock- Doku ist mir leider völlig entgangen...

Werde gerne vinyltechnisch adoptiert. :)

Wir m√ľssten in einem separaten Filmthread mal eine Liste coming of age-Filme machen, auch ich bin da ein grosser Fan von. Und Scarlett Johansson, tja, da er√ľbrigt sich wohl jeder Kommentar. Schon ihre Stimme...

Mal schauen ob Arte den Krautrockfilm wiederholt, ist anderthalb Stunden und brandneu.

Das mit dem Thread können wir mal in Angriff nehmen.
Hab mir das noch nicht so recht durch den Kopf gehen lassen und meine DVD`s durchgeschaut, aber was mir gerade eingefallen ist :

Kennst Du die Serie "The Wonder Years" (Wunderbare Jahre) ?
Die fand ich damals fantastisch und ist quasi auch eine Art "Coming Of Age"- Serial gewesen.
War insgesamt sehr down to earth, mit Geschichten die aus dem Leben gegriffen waren.
Ob ich sie heute noch so gut finden w√ľrde wei√ü ich nicht.
Als sie mir eben wieder einfiel und ich mich auf die Suche nach irgendwelchen DVD- Boxen machte, mu√üte ich feststellen dass es bisher bis auf ein US- Bootleg keine vern√ľnftige Verwertung gibt.
Schade, denn die alten VHS existieren leider nicht mehr.



Bild


P.S.: PICADILLY LINE muss ich unbedingt mal antesten.....

Ich m√∂chte den sch√∂nen 70s-Thread hier nicht killen, deswegen sollten wir f√ľr die Liste Coming of age-Filme/-Serien einen separaten Thread ins Leben rufen. :)

The wonder years ist klasse, kann man auch nachempfinden ohne in den USA aufgewachsen zu sein. Die Episode 'The lake' (die wo Kevin sich verliebt) ist eine der sch√∂nsten der Serie. Es gab da noch eine Art 'sequel' zu, erinnere mich aber nicht mehr so ganz wie die ging. Egal, eine Serie die nie langweilt und egal in welchem Alter √ľber 30 man ist immer wieder Emotionen hervorruft.

Back to Topic (oder fast) mit Picadilly Line: wie denn, Tex, du KENNST ETWAS NICHT? Rantanplan, ich hab's geschafft, ich hab's geschafft! :)
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Beitragvon TexasInstruments » 17. September 2008, 06:09

:D
Nein, kannte ich wirklich nicht, nur dem Namen nach.
Und der Rantanplan hat das auch schon geschafft. Seinen letzten Tipp kannte ich auch noch nicht..... :ph34r:
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Rantanplan » 17. September 2008, 09:39

Klar Prof, wir bringen den 70s Koloss ins Wanken ;)
Rantanplan
 
 


Beitragvon Irish Coffee » 22. September 2008, 18:24

Rantanplan hat geschrieben: Hey...das sind auch klasse Bands! Besonders Night Sun, aber noch ein Original von denen abzugreifen...da ist eher wieder Ruhe im Irak.

Mein Kumpel Bernd, Jg. 59, hat vor Jahren, eher Jahrzehnten, mal ein Exemplar auf Vinyl f√ľr 100 DM abgegriffen. Heuer d√ľrfte es teurer sein. Verdammt, verdammt...

Ich hab mit einer ganz urigen 71er Exploitopsyche Scheibe Gl√ľck gehabt, 5 Euro, die Band ist auf dem EUROPA Label erschienen und geh√∂rt da in den Umkreis der PINK MICE, ELECTRIC FOOD, etc. Geschichten, hei√üt JEFF COOPER AND THE STONED WINGS, die LP "Tribute to Jimi Hendrix", zwei Coverversionen, acht eigene St√ľcke. Von den PINK MICE hab ich auch eine Scheibe abgegriffen, sch√∂ner Klassikrock mit knallharten Fuzzgitarren, meist instrumental. Waren ja alles Studioschnellsch√ľsse, billig produziert, um den Trendmarkt abzugrasen. Aber aus heutiger Sicht echt geil irgendwie.

Wobei, momentan bin ich nicht so heavy dabei, da hab ich meinen NEIL YOUNG Trip. :rolleyes:
Odins wilde Krieger aus dem Norden kehren wieder. Abgerissen und zerschlissen, dennoch ungebrochen. Holstein, Deine Helden wollen sich zu Worte melden. Voller Stolz und voller Wut, hier wird gestanden, nicht gekrochen.
Benutzeravatar
Irish Coffee
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1232
Registriert: 22. Februar 2005, 18:16
Wohnort: Rungholt, near Tittenhurst Park


Beitragvon Irish Coffee » 22. September 2008, 18:27

TexasInstruments hat geschrieben:
Rauberer hat geschrieben: Wurde die hier schon genannt?

Bild

Hat mich schwerst begeistert. Original-LP ist nicht zu bezahlen, aber die limitierte CD ist noch zu bekommen. (Achtung, es existieren Bootlegs).

Ziemlich abgefahrener Psych-Rock. Leider ist die Aufnahmequalität jetzt nicht grade berauschend, aber das Ding ist halt totaler Underground.

Bin mir auch nie sicher ob etwas bereits erwähnt wurde oder nicht, aber egal.
Die NECRONOMICON darf auf jeden Fall öfter genannt werden, "Requiem vom Ende" ist der absolute Hammer !

Ich hab mir vor drei Jahren eine von der Band ver√∂ffentlichte Replika des Originalalbums gekauft, LP im mehrfach aufklappbaren Cover...diese Scheibe ist f√ľr mich sozusagen √úBERGOTT und neben G√ĄA - Auf der Bahn zum Uranus meine LieblingsDEUTSCHhardrockscheibe...eventuell hat der Walter Sturm von NECRONOMICON noch welche davon bei sich stehen. Netter Zeitgenosse...
Odins wilde Krieger aus dem Norden kehren wieder. Abgerissen und zerschlissen, dennoch ungebrochen. Holstein, Deine Helden wollen sich zu Worte melden. Voller Stolz und voller Wut, hier wird gestanden, nicht gekrochen.
Benutzeravatar
Irish Coffee
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1232
Registriert: 22. Februar 2005, 18:16
Wohnort: Rungholt, near Tittenhurst Park


Beitragvon Irish Coffee » 22. September 2008, 18:33

Prof hat geschrieben: Weder heavy, noch aus den Siebzigern, aber essentiell f√ľr den unverbesserlichen 'Zur√ľckgucker':

Bild

Weswegen die zwei Briten Rod Edwards und Roger Hand sich Picadilly Line statt Piccadilly Line buchstabierten bleibt ein kleines R√§tsel. Fakt ist aber dass ihr einziges Album The huge world of Emily Small (1967) ein Highlight darstellt f√ľr Fans psychedelischer Pop √† la The Hollies, The Byrds (ohne deren Rock-Komponente) und Konsorten. R√ľschenhemdchen ahoy'! :)

Beim hören des in 2006 auf Lightning Tree Records wiederveröffentlichten Albums kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus: wie konnte es passieren dass diese zwölf Perlen typischer sixties catchiness es nie in das kollektive Popgedächtnis geschafft haben?
Wer f√ľr Hippiekram Marke Swingin' London allergisch ist, d√ľrfte bei Picadilly Line ernsthaftes Magenleiden bekommen. Liebhaber der klassischen Popliederkunst ('un art mineur', wie Serge Gainsbourg mal h√§sslich schrieb), k√∂nnen bei The huge world of Emily Small garantiert nichts falsch machen.

P.S.
Der Re-release hat 10 Bonustracks.

Ich finde solche Britpsychesachen immer komplett TITTIG...ich stehe total auf JULY ("same" 1967, "2nd of July" 1968) oder rockpoppige Bands wie Junior's Eyes. Die Briten konnten psychen, daß einem Hören und Sehen verging.

Jetzt hat mich dieser Thread mal drauf gebracht, jetzt hör ich TRUTH AND JANEY...
Odins wilde Krieger aus dem Norden kehren wieder. Abgerissen und zerschlissen, dennoch ungebrochen. Holstein, Deine Helden wollen sich zu Worte melden. Voller Stolz und voller Wut, hier wird gestanden, nicht gekrochen.
Benutzeravatar
Irish Coffee
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1232
Registriert: 22. Februar 2005, 18:16
Wohnort: Rungholt, near Tittenhurst Park


Beitragvon Irish Coffee » 22. September 2008, 18:38

TexasInstruments hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:schwere Uschi Obermaier-Phase.  Lese ihre Autobiographie gerade. DAS war eine Frau, bzw. ist sie noch immer. :wub:



Wenn man schon sechzigjährige Vollweiber ins Gespräch bringt, ich steh auf Renate "Henriette Krötenschwanz" Knaupp und Inga "Foxy" Rumpf...


Die w√ľrd ich alle noch b√ľrsten
Odins wilde Krieger aus dem Norden kehren wieder. Abgerissen und zerschlissen, dennoch ungebrochen. Holstein, Deine Helden wollen sich zu Worte melden. Voller Stolz und voller Wut, hier wird gestanden, nicht gekrochen.
Benutzeravatar
Irish Coffee
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1232
Registriert: 22. Februar 2005, 18:16
Wohnort: Rungholt, near Tittenhurst Park


Beitragvon YYZ » 22. September 2008, 19:32

Rantanplan hat geschrieben:
Nichts desto trotz noch ein Tip (obwohl den alle kennen d√ľrften):

Captain Beyond - S/T

Bild

Holy Shit! Hab grad den Thread durchstöbert, weil ich nach intensivem Genuss dieser affengeilen Retroscheibe hier...

Bild

(Reinhören hier: <a href='http://www.myspace.com/earthless)' target='_blank'>http://www.myspace.com/earthless</a>)


...Bock auf den real deal hatte. Captain Beyond sind ja echt sackstark...wird mir wohl noch Freude bereiten mich durch den Thread zu arbeiten. Als nächstes sind die Flower Travellin' band und Arzachel dran. :)
Benutzeravatar
YYZ
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 978
Registriert: 15. August 2004, 16:27


Beitragvon Rauberer » 22. September 2008, 19:37

Irish Coffee hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:schwere Uschi Obermaier-Phase.  Lese ihre Autobiographie gerade. DAS war eine Frau, bzw. ist sie noch immer. :wub:



Wenn man schon sechzigjährige Vollweiber ins Gespräch bringt, ich steh auf Renate "Henriette Krötenschwanz" Knaupp und Inga "Foxy" Rumpf...


Die w√ľrd ich alle noch b√ľrsten

Da bringst mich auf was-Muss die Rumpfscheiblette "Reality" mal wieder rauskramen. :)
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Beitragvon StillReigning » 22. September 2008, 22:02

Kann jemand was zu diesen Scheiben sagen?

Bild

Tracklist:

Five Horse Johnson - Never in my life (Mountain)
Throttlerod - Black Betty (Leadbelly/Ram Jam)
Dixie Witch - On the hunt (Lynyrd Skynyrd)
Clutch - Cross eyed Mary (Jethro Tull)
The Glasspack - TV eye (The Stooges)
The Last vegas - Free for all (Ted Nugent)
Halfway to Gone - Can¬īt you see (Marshall Tucker Band)
Suplecs - Working man (Rush)
Puny Human - Travellin band (CCR)/Suzy is a headbanger (Ramones)
Raging Slab - We¬īre an american band (Grand Funk Railroad)
Los Natas - Brainstorm (Hawkwind)
The Heads - For madmen only (May Blitz)
Lamont - Nasty dogs & funky kings (ZZ Top)
Backdraft - Child of Babylon (Whitesnake)
Black Nasa - I don¬īt have to hide (BTO)
Warped - Dog eat dog (AC/DC)
Hangnail - Bron-yr stomp (Led Zeppelin)

Roadsaw - Vehicle (The Ides Of March)
Novadriver - 20th century boy (T Rex)
Alabama Thunderpussy - Hymn 43 (Jethro Tull)
Disengage - Communication breakdown (Led Zeppelin)
The Men of Porn - Out on the weekend (Neil Young)
Milligram - Rumblin¬ī man (Cactus)
Tummler - Working for MCA (Lynyrd Skynyrd)
Fireball Ministry - Doctor doctor (UFO)
Spirit Caravan - Wicked world (Black Sabbath)
Lowrider - Freelance fiend (Leaf Hound)
The Mushroom River Band - Walk away (James Gang)
Broadsword - Woman tamer (Sir Lord Baltimore)
Doubleneck - Don¬īt blow your mind (Alice Cooper)
Lord Sterling - Black to comm (MC 5)
The Brought Low - Till the next goodbye (Rolling Stones)
Scott Reeder - Don¬īt call us, we¬īll call you (Sugarloaf)
Tectonic Break - How can you win (?)
Gideon Smith & The DixieDamned - The pusher (Steppenwolf)

Bild

Tracklist:

1. Are You Ready - Sasquatch
2. Crazy Horses - Puny Human
3. Red Hot Mama - Clutch & Five Horse Johnson
4. Rock Candy - Dixie Witch
5. Don't Lie To Me - The Brought Low
6. Sin City - Novadriver
7. One Way Or Another - Colour Haze
8. Man On The Silver Mountain - Alabama T***********
9. Mongoloid - Dozer
10. The Stake - Acid King
11. Honky Cat - Halfway To Gone
12. Those Shoes - Antler
13. Outlaw Man - Brad Davis (Fu Manchu)
14. Season Of The Witch - Gideon Smith & The Dixie Damned
15. Running With The Devil - Whitney Morgan And The Waycross Georgia Farmboys
2-1. I Just Wanna Make Love To You - Throttlerod
2-2. Saturday Night Special - Red Giant
2-3. Bonie Maronie - A Thousand Knives Of Fire
2-4. Rock N Roll Singer - The Glasspack
2-5. When The Levee Breaks - Roadsaw
2-6. Super Stupid - Greatdayforup
2-7. Turn To Stone - Fireball Ministry
2-8. Born To Be Wild - Los Natas
2-9. Two Of Us - Scott Reeder
2-10. New Rose - Orange Goblin
2-11. Garden Road - Mos Generator
2-12. Snortin' Whiskey - Honky
2-13. I Don't Need No Doctor - The Muggs
2-14. Neighbor, Neighbor - Amplified Heat
2-15. Parchment Farm - RPG
2-16. Dreamweaver - Valis


Die Cover sind ja mal mehr als gelungen und das Konzept finde ich auch ganz interessant. Hab die Dinger aber leider noch nirgends zu einem wirklich g√ľnstigen Preis gefunden.
Benutzeravatar
StillReigning
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1571
Registriert: 7. April 2007, 11:41
Wohnort: Baden-W√ľrttemberg


VorherigeNächste

Zur√ľck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste