Gesucht: richtig kranker Scheiss

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Acrylator » 26. August 2018, 13:47

Fire Down Under hat geschrieben:Bild
Slutet - s/t

(nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Hardcore/Crust-Truppe (nicht gehört))

Der erste Song beginnt mit einem Nachrichtensample von den TerroranschlĂ€gen des 11. September (und endet mit Maschinengewehrsalven und Allahu-Akbar-Rufen), die daraufhin einsetzende Musik könnte man in etwa so beschreiben, als wĂŒrde die behinderte Band "The Feminists" aus dem Film "Ex Drummer" versuchen, sowas Ă€hnliches wie Black Metal zu spielen, wodurch irgendwie ein abstoßendes psychedelisches Geschwurbel rauskommt. "Psychedelic Black Rock" bin ich fast versucht, zu sagen. Die SĂ€ngerin schreit, kreischt und jault völlig schief und irre, alles riecht immer ein wenig nach Drogenmissbrauch.
So geht das dann irgendwie eine zeitlang weiter, und der letzte, 22 Minuten lange Song "O Ziemia!" klingt dann nochmal ein wenig anders als der Rest: hier wird die Psychedelik komplett auf die Spitze getrieben, Sound hört sich ziemlich verrauscht an, das Tempo ist meist unertrĂ€glich langsam mit vereinzelten AusbrĂŒchen (nach oben wie nach unten, plus vereinzelten Schreien, wirrem Gebrabbel), alles in einer komplett fesselnden Monotonie gehalten bis zum Wahn. Der Soundtrack, um sich in einer stinkenden, versifften Kloake die Pulsadern aufzuschneiden.

Speaking of it: das Ganze besitzt eher (Kunst-)Projekt- denn Bandcharakter, es handelt sich bei Slutet um ein Kollektiv, das Musik macht und einen Blog unterhĂ€lt, auf dem Texte, Gedichte, abstrakte Kunst und explizite Fotos von SelbstverstĂŒmmelungen, Nackedei-Ritualen, rituellen Schamhaarverbrennungen usw. veröffentlicht werden.
Die frĂŒhen Demotapes erhielt man nicht gegen Geld, sondern musste irgendwas Persönliches, gemeint sind natĂŒrlich (Scham-)Haare, Blut o.Ă€. an die Band schicken.

Irgendwo ĂŒbt das alles einen, wenn auch irgendwie makabren, unangenehm-beklemmenden Reiz aus und gerade der 22-MinĂŒter ist musikalisch gesehen schon sehr fesselnd und atmosphĂ€risch eindringlich.
Ach ja: bitte von der oben getĂ€tigten Bezeichnung "Black Metal" nicht abschrecken lassen (gilt insbesondere fĂŒr Flossensauger), die Musik hat eigentlich fast gar nichts damit zu tun, auch wenn es von der Grundstimmung/der NegativitĂ€t durchaus eine NĂ€he zum BM aufweist.

Bandcamp: https://theendcommune.bandcamp.com/albu ... ation-2015
Der Blog (NSFW und manche Fotos wirklich nichts fĂŒr schwache Nerven!): http://theendcommune.blogspot.com/

Das 22-Minuten-StĂŒck hat tatsĂ€chlich etwas fesselndes und erinnert mich (bis auf die krassen Schreie) entfernt an manche Krautrock-Sachen.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12978
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Flossensauger » 27. August 2018, 23:37

Bild

1988 erschien "Dea Alba" im Suhrkamp-Verlag mit einer Musik-Cassette in einem Plastikschuber.
Heute erhĂ€lt man die Original-Musik der Elektronik-Gruppe "Software" ĂŒber einen der eingebetteten QR-Codes ĂŒbermittelt.
Es ist schön, das multimediale Kunstwerk in einer zeitgemĂ€ĂŸen Form wieder genießen zu können.
Die Story "Die Weltformel" sowie das Interview von Mike Weisser mit HWF sind hochkarĂ€tiges Bonusmaterial, das Interview des Muskjournalisten Thomas Hammerl mit Mike Weisser ĂŒber die die Musikgruppe "Software" geriet deutlich zu lang und prĂ€sentierte zu viele Daten und zu wenig Sortierung derselben.
Es fiel mir schwer, die QR-Codes und die dort hinterlegten Links vernĂŒnftig in die LektĂŒre einzubinden. So habe ich zunĂ€chst versucht, die Software-Musik wĂ€hrend der LektĂŒre zu hören. Allerdings erwiesen sich die Zeitslots zwischen den gesprochenen lyrischen Schnipseln als zu kurz, um die Frankesche Prosa in ihrer Gesamtheit zu inkorporieren. Leider waren nicht alle Codes lesbar. Welcher Link sich hinter dem QR-Code auf Seite 123 verbirgt, weiß ich bis heute nicht.



Bild
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 1. September 2018, 13:21

Habe vorhin mal kurz in "Elektronik Impressionen" reingehört, das war recht seichter Ambient.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Flossensauger » 1. September 2018, 19:34

Hab's auch nur so als Kuriosum aufgenommen.

Wobei ich aber tatsĂ€chlich Suhrkamp-BĂŒcher mit Cassette habe: Ulysses von James Joyce und der Übersetzer WollschlĂ€ger (der 23 Jahre fĂŒr die Übersetzung brauchte) liest parallel auf Tape vor, damit der Leser weiss was gemeint ist... .
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 12. Januar 2019, 21:04

Bild
HARDCORE ANAL HYDROGEN (sic!) kommen aus dem FĂŒrstentum Monaco und hĂ€tten bei der Verleihung eines Preises fĂŒr die meiste Band der Welt gar keine so schlechten Karten: völlig vogelwild wirft diese Truppe alles an Musik, was nicht bei drei auf den BĂ€umen ist, in den Mixer und rĂŒhrt 42 Minuten und 49 Sekunden lang krĂ€ftig um. Hier trifft Cybergrind auf smoothen Barjazz, Breakbeats, djentige Dissonanzriffs, Hardcore, Electro, orientalische Melodien, Free-Jazz, Minimal Music, Industrial und was weiß ich noch.
Das ist zwar zugegeben zuweilen etwas anstrengend (IGORRR ist Popmusik dagegen!), aber wir sind ja auch nicht zum Spaß hier. Dennoch fehlen mir bisher an manchen Stellen noch ein paar Haltepunkte, man fĂŒhlt sich streckenweise herumgeschleudert wie in einem vollen Linienbus, der mit 100 km/h in der Rushhour durch die City dĂŒst - hingegen der 9-minĂŒtige Longtrack in der Mitte ist richtig gut durchkomponiert: hier mit EinflĂŒssen aus Neuer Musik, Prog Rock (King Crimson-Flöte!), Philip Glass (!) und teilweise sogar Musique concrĂšte. Hier sind durchaus Könner am Werk.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Flossensauger » 12. Januar 2019, 22:23

Hmm,

zu hektisch, break-beatig und nervös. Den Flötenprog Song habe ich nicht gefunden, der fehlt bei meinem You-tube link.

Ich werde alt. In den besten Momenten erinnert es an die Wahnsinnigen Japaner, wie hiessen die noch? Habe ich hier im Threat aufgefĂŒhrt.

Aber klar: Irre sind die sowas von, loten die Grenze immer weiter aus und gehören hier natĂŒrlich hin.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 12. Januar 2019, 22:37

Flossensauger hat geschrieben:Den Flötenprog Song habe ich nicht gefunden, der fehlt bei meinem You-tube link.

NatĂŒrlich nur VersatzstĂŒcke, kein kompletter Song.

Ist im Song "Phillip" enthalten (-> ein klarer Verweis auf den musikalischen Haupteinfluss des Songs), mach mal Folgendes: hör Dir den Song losgelöst vom Rest an (kannst Du im Beschreibungsfeld in der Trackliste anwÀhlen), der Spannungsbogen ist echt grandios. Hab ich musikalisch gesehen in der Form so noch nicht gehört, Minimal Music im Kontext harter Musik.
Ansonsten hab ich schon mit Deiner Reaktion so gerechnet. Mir ist es teilweise auch etwas zu songunorientiert, Àndert sich vielleicht noch bei mehrmaligem Hören.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 12. Januar 2019, 22:39

Flossensauger hat geschrieben:In den besten Momenten erinnert es an die Wahnsinnigen Japaner, wie hiessen die noch?

Melt-Banana?
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Flossensauger » 12. Januar 2019, 22:51

Genau, Melt-Banana, und das habe ich schon 'rausgehört mit den VersatzstĂŒcken, aber da passt die Rezension (ist die von dir oder irgendwoher ĂŒbernommen?) nicht so richtig, weil ich da schon King Crimson oder so erwartet habe.

Insofern ist das von mir mit dem "Ich werde alt" ernstgemeint. Boah, als John Peel damals immer den ganzen Gabba-Techno gespielt hat: Zum kotze
n!

Da ich ja in der Minimal Music ganz gross bin (also erst werde, bin erst so 2 Jahre dabei) ist das wirklich interessant. Kann man Philip Glass in "hart" covern? Was wĂŒrde La Monte Young denken?

Von Steve Reich's "Drumming" gibt's ja schon ein Cover, das hies bei Neurosis anfang der 90er "Cleanse".
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon tik » 12. Januar 2019, 22:58

Fire Down Under hat geschrieben:
Flossensauger hat geschrieben:In den besten Momenten erinnert es an die Wahnsinnigen Japaner, wie hiessen die noch?

Melt-Banana?

Die waren live 99 und 01 sehr gut. Haben sogar beide Male in H gespielt!
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2828
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon tik » 12. Januar 2019, 23:08

Fire Down Under hat geschrieben:
Flossensauger hat geschrieben:Den Flötenprog Song habe ich nicht gefunden, der fehlt bei meinem You-tube link.

NatĂŒrlich nur VersatzstĂŒcke, kein kompletter Song.

Ist im Song "Phillip" enthalten (-> ein klarer Verweis auf den musikalischen Haupteinfluss des Songs), mach mal Folgendes: hör Dir den Song losgelöst vom Rest an (kannst Du im Beschreibungsfeld in der Trackliste anwÀhlen), der Spannungsbogen ist echt grandios. Hab ich musikalisch gesehen in der Form so noch nicht gehört, Minimal Music im Kontext harter Musik.
Ansonsten hab ich schon mit Deiner Reaktion so gerechnet. Mir ist es teilweise auch etwas zu songunorientiert, Àndert sich vielleicht noch bei mehrmaligem Hören.

"Phillip" lÀuft hier gerade und ich find den super. Und das Ende klingt wie wie von der letzten Vektor. Um mal den hartmetallischen Bogen zu schlagen.
*Edit: es war das Ende von "Murdoc".
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2828
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Flossensauger » 12. Januar 2019, 23:22

Ich habe Melt Banana zwei mal in Bielefeld (mit-)veranstaltet, ja, die waren gross.

HAH sollte ich vielleicht wirklich mal in einzelnen StĂŒcken (auf einem Auto-Tape-Smapler zB.) hören. Kauft die sich wer?

Aber: Ausgeschrieben ist der Name echt doof, oder? Das ist so pubertÀrer Teenie-Porno-Grind.

Das Cover könnte von irgendeiner Jens Rachut Platte sein.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon tik » 12. Januar 2019, 23:32

Flossensauger hat geschrieben:Das Cover könnte von irgendeiner Jens Rachut Platte sein.

Genau das habe ich auch gedacht! :lol:
Habe die jetzt mal durchgehört. Is gut. Erinnert mich an irgendwas, komm aber nich drauf.
Wegen Melt Banana (Slap A Ham Connection) fielen mir gerade noch No Less ein. Kranker Powerviolence/Krach/HipHop/Gangster/Drogen/Satan Shit. Hier ihre "Boxed In" 7" (tolles Ding, bis zur Vergasung gehört - sagt man das so?!?):
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2828
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 12. Januar 2019, 23:37

Flossensauger hat geschrieben:Genau, Melt-Banana, und das habe ich schon 'rausgehört mit den VersatzstĂŒcken, aber da passt die Rezension (ist die von dir oder irgendwoher ĂŒbernommen?)

ist von mir
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Gesucht: richtig kranker Scheiss

Beitragvon Fire Down Under » 12. Januar 2019, 23:43

tik hat geschrieben:Kranker Powerviolence/Krach/HipHop/Gangster/Drogen/Satan Shit.

Höre ich mir spĂ€ter mal an, aber die Beschreibung wĂŒrde auch total auf Kickback aus Frankreich passen:


Paar Leute von denen spielten auch parallel bei Diapsiquir, da das ganze dann in einem Banlieue-Black Metal-Kontext.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 GĂ€ste