Best of 2017

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Best of 2017

Beitragvon Fire Down Under » 8. Oktober 2017, 14:33

Franko hat geschrieben:Das beste Album 2017 kommt nächste Woche erst raus: die neue L.A. GUNS :harrr: :yeah:

:muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15776
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Best of 2017

Beitragvon Pavlos » 8. Oktober 2017, 15:31

Fire Down Under hat geschrieben:
Franko hat geschrieben:Das beste Album 2017 kommt nächste Woche erst raus: die neue L.A. GUNS :harrr: :yeah:

:muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha:


Sorry Franko, aber das muss ich miteinstimmen:

:lol: :lol: :lol:

Bei aller Liebe, und ich mag die Cocked & Loaded ja immer noch, aber:

Falsches Forum fĂĽr solche Aussagen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20337
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Best of 2017

Beitragvon Hofi » 8. Oktober 2017, 22:53

Siebi hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:Allzu viele Neuerscheinungen sind dieses Jahr noch nicht in meine Sammlung gewandert. Genau genommen ganze 9 StĂĽck:

Attic- Sanctimonious
Argus- From Fields of Fire
Threshold - Legends Of Shires
Portrait - Burn The World
Deep Purple - InFinite
Night Demon - Darkness Remains
Mega Colossus - Hyperglaive
Horisont - About Time
Night - Raft of the World

Minus zwei, dann sieht das nach einer Siebi-Approved Liste aus.

Waakrecht und Arschfick?

Sauber, sog i. :yeah:

Dass wir uns horizontal nicht mehr einig werden ist mir klar, aber was gefällt dir denn an der Attic nicht?
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4501
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Best of 2017

Beitragvon Hugin » 8. Oktober 2017, 23:06

Cromwell hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Caskets Open - Follow Nothing
Schräge und wütende, hübsch morbide Finnen-Fusion von Doom und Sumpf-Punk.

So wie KLV?


Nicht ganz. Bei KLV schwingt noch so eine gotische Lagerfeuersensibilität mit, bei Caskets Öpen gibt es eher auf die Zwölf. Das könnte aber am schrammeligen Demosound bei KLV liegen, durch den der Gesang in den Vordergrund kommt.
Der Öffner repräsentiert das nicht schlecht:



Ich bin ja doch ein wenig sauer, dass es das Ding nicht auf CD gibt. Da ich bisher alles von der Band habe, ärgert mich das schon zünftig. Hab einfach keinen Bock auf Vinyl.
-.-
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7736
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Best of 2017

Beitragvon Siebi » 8. Oktober 2017, 23:09

Hofi hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:Allzu viele Neuerscheinungen sind dieses Jahr noch nicht in meine Sammlung gewandert. Genau genommen ganze 9 StĂĽck:

Attic- Sanctimonious
Argus- From Fields of Fire
Threshold - Legends Of Shires
Portrait - Burn The World
Deep Purple - InFinite
Night Demon - Darkness Remains
Mega Colossus - Hyperglaive
Horisont - About Time
Night - Raft of the World

Minus zwei, dann sieht das nach einer Siebi-Approved Liste aus.

Waakrecht und Arschfick?

Sauber, sog i. :yeah:

Dass wir uns horizontal nicht mehr einig werden ist mir klar, aber was gefällt dir denn an der Attic nicht?

Dieser für mich gewollte Pressgesang, den mag ich nur vom Schelln König. Mich hat schon der Appetizer abgetörnt. Mir gefällt eigentlich nur das Demo aka EP so richtig, wenn denn, aber ich höre diese Art Musik seit 3-4 Jahren nimmer. Die "Invocation" habe ich drei -oder viermal gehört, blieb nix wirklich hängen, kann mir den Gesang auf Dauer nicht geben. Gib mir KD oder MF und alles ist gut, (Gesangs)-Klone nur bedingt. Selbst die erste Portrait, die ich drei Jahre lang stetig gehört habe, lag schon lange nimmer bewusst auf dem Plattenteller. Hm.

Dafür haben Priest die Jungfrau in meiner Gunst überholt. Dank sei dem Seelenbuch und den vielen seltsam anmutenden Überhöhungen dieser Platte und der Band. Wenn das nix ist?! :smile2:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15387
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2017

Beitragvon Cromwell » 8. Oktober 2017, 23:23

Hugin hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Caskets Open - Follow Nothing
Schräge und wütende, hübsch morbide Finnen-Fusion von Doom und Sumpf-Punk.

So wie KLV?


Nicht ganz. Bei KLV schwingt noch so eine gotische Lagerfeuersensibilität mit, bei Caskets Öpen gibt es eher auf die Zwölf. Das könnte aber am schrammeligen Demosound bei KLV liegen, durch den der Gesang in den Vordergrund kommt.
Der Öffner repräsentiert das nicht schlecht:
...


Ich bin ja doch ein wenig sauer, dass es das Ding nicht auf CD gibt. Da ich bisher alles von der Band habe, ärgert mich das schon zünftig. Hab einfach keinen Bock auf Vinyl.
-.-


Wenn sich die ersten 5000 Exemplare der LP erstmal verkauft haben wie geschnitten Brot, wird sicherlich noch eine CD-Version nachgeschoben. Was Tröstenderes fällt mir leider nicht ein. Wenn man bei der Band direkt bestellt, kann man zumindest hungernde Künstler direkt unterstützen und es gibt auch nette moosgrüne Leibchen.
...en gång dö och sedan domen
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2744
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: WeiĂźroĂźkuppe


Re: Best of 2017

Beitragvon Hugin » 8. Oktober 2017, 23:29

Neu sind hier anno 2017 (ohne Rereleases):

ROT wären die bisherigen Stockerlkandidaten.
BLAU die fĂĽr die Top-20-Charts.

EP:

Abandoned - Still Misanthrope
Old Mother Hell - Old Mother Hell
Omen / Battleroar - Split EP
Open Burn - Open Burn

Album:

Accept - The Rise Of Chaos
Adorned Graves - Out From The Depth Of The Grave
Angel Martyr - Black Book Chapter One
Argus - From Fields Of Fire
Attic - Sanctimonious
Avatarium - Hurricanes And Halos
Begbie Boys - Die Lieder der Cannstatter Kurve
Blaze Bayley - Endure And Survive - Infinite Entanglement Part II
Burning Shadows - Truth In Legend
Cloven Hoof - Who Mourns For The Morning Star
The Committee - Memorandum Occultus
Danzig - Black Laden Crown
Destructor - Decibel Casualties
Doomocracy - Visions & Creatures Of Imagination
Ereb Altor - Ulfven
Fates Warning - Awaken The Guardian Live
Helheim - Landawarijar
Hellwell - Behind The Demon's Eyes
Hexx - Wrath Of The Reaper
Holy Martyr - Darkness Shall Prevail
Hymn - Perish
Iced Earth - Incorruptible
Jag Panzer - The Deviant Chord
Klabautamann - Smaragd
Kreator - Gods Of Violence
Manilla Road - To Kill A King
Morbid Alcoholica - Bierbomber
Nidingr - The High Heat Licks Against Heaven
The Obsessed - Sacred
Order - Lex Amentiae
Outrage - And The Bedlam Broke Loose
Overkill - The Grinding Wheel
Pagan Altar - The Room Of Shadows
Paradise Lost - Medusa
Portrait - Burn The World
Rage - Seasons Of The Black
Sanctuary - Inception (a.K.)
Satyricon - Deep Calleth Upon Deep
Signum Regis - Decennium Primum
Skyclad - Forward Into The Past
Jack Starr's Burning Starr - Stand Your Ground
Syrus - Tales Of War
Tau Cross - Pillar Of Fire
Urarv - Aurum
Valborg - Endstrand
Vasari - Starbound
Venenum - Trance Of Death
Venom Inc. - Avé


Sampler:

Various Artists/Sampler DVD - Keep It True XIX
Various Artists/Sampler CD - Metalliance Volume 2
Zuletzt geändert von Hugin am 9. Oktober 2017, 21:26, insgesamt 2-mal geändert.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7736
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Best of 2017

Beitragvon Hofi » 8. Oktober 2017, 23:30

Siebi hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:Allzu viele Neuerscheinungen sind dieses Jahr noch nicht in meine Sammlung gewandert. Genau genommen ganze 9 StĂĽck:

Attic- Sanctimonious
Argus- From Fields of Fire
Threshold - Legends Of Shires
Portrait - Burn The World
Deep Purple - InFinite
Night Demon - Darkness Remains
Mega Colossus - Hyperglaive
Horisont - About Time
Night - Raft of the World

Minus zwei, dann sieht das nach einer Siebi-Approved Liste aus.

Waakrecht und Arschfick?

Sauber, sog i. :yeah:

Dass wir uns horizontal nicht mehr einig werden ist mir klar, aber was gefällt dir denn an der Attic nicht?

Dieser für mich gewollte Pressgesang, den mag ich nur vom Schelln König. Mich hat schon der Appetizer abgetörnt. Mir gefällt eigentlich nur das Demo aka EP so richtig, wenn denn, aber ich höre diese Art Musik seit 3-4 Jahren nimmer. Die "Invocation" habe ich drei -oder viermal gehört, blieb nix wirklich hängen, kann mir den Gesang auf Dauer nicht geben. Gib mir KD oder MF und alles ist gut, (Gesangs)-Klone nur bedingt. Selbst die erste Portrait, die ich drei Jahre lang stetig gehört habe, lag schon lange nimmer bewusst auf dem Plattenteller. Hm.

Dafür haben Priest die Jungfrau in meiner Gunst überholt. Dank sei dem Seelenbuch und den vielen seltsam anmutenden Überhöhungen dieser Platte und der Band. Wenn das nix ist?! :smile2:

Das ist sogar sehr viel. :-D

Ok, danke für die Antwort, das kann ich sogar komplett nachvollziehen. Die "Invocation" kann ich mir auch nicht am Stück anhören, hier geht mir der Gesang mit der Zeit tierisch auf die Nüsse. War damals nach der EP eine Enttäuschung für mich und landet eigentlich auch nie im Player.
Umso erstaunter war ich, dass die neue so bei mir einschlägt. Hier erscheint mir der Gesang viel viel variabler und instrumental hat sich hier auch einiges getan. Aber ich mag ja King Diamondschen Eunuchengesang prinzipiell sehr gerne.

Und falls es dich tröstet: Bei der aktuellen Horizont bin ich bei dir. Die ist (leider) völlig belanglos.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4501
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Best of 2017

Beitragvon Fire Down Under » 9. Oktober 2017, 06:42

Hugin, verlier doch bei Gelegenheit pls mal 1 paar Worte zur URARV.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15776
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Best of 2017

Beitragvon Hugin » 9. Oktober 2017, 11:40

Fire Down Under hat geschrieben:Hugin, verlier doch bei Gelegenheit pls mal 1 paar Worte zur URARV.


Der Text des Openers ist einer der geilsten Texte, die ich in den letzten Jahren gelesen habe:

Spoiler: show
I en grotte, kledd i sort
Visket vekk og ønsket bort
Fra en tĂĄre, hard som stein
Viser her kun skinn og bein

Bor vi nĂĄ i tankens drakt
Alt er gjort og alt er sagt
Næringsløs i giftig feber
Viljen blør og kroppen strever

Utskutt yngel under fanen
Hvor er veien, hvor er banen
Innesluttet lys som slukner
Se min død i det jeg drukner

Kvalt av skam og lysets strĂĄler
Livet levd pĂĄ sorgens nĂĄler
Knekt av frykt og skyldens mĂĄne
Se meg falle, se meg grĂĄne

Forvitringstid i ĂĄndens fest
Lukter vondt og smaker pest
Revet vekk i troløs form
Døden kledd som åndens orm

Livløs ætt i trofast følge
Skylt mot land av hevnens bølge
Dydløs ære fylt med jammer
Spikret fast med hatets hammer

Gi meg lit til det som stĂĄr
Alt som er, og det som sĂĄr
Gudens nektar under havet
Leg mitt sår; den største gave


VersmaĂź und Paarreime sind einfach groĂźartig.

Ach ja, und es singt Aldrahn, was ja eigentlich als Qualitätssiegel schon ausreicht.

Mehr demnächst, wenn ich die Musikkomponenten etwas besser sortiert habe.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7736
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Best of 2017

Beitragvon Siebi » 9. Oktober 2017, 12:22

Hofi hat geschrieben:...

Und falls es dich tröstet: Bei der aktuellen Horizont bin ich bei dir. Die ist (leider) völlig belanglos.

Huch, dachte, die findest Du saustark. War dein erster Einkauf 2017 ohne explizite Wertung, sondern nur neutral gelistet, dann wird ein Schuh draus.

Warum nicht so gut? Ich finde die Musik der Band generell strunzöd, live dazu einschläfernd. Der Vorgänger wird oft als Ohrenschmaus gefeiert, ist die neue wirklich so anders? Etwas kompakter vielleicht, aber die Zutaten sind doch ähnlich, wie mein damaliger Spotify-Test belegte.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15387
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2017

Beitragvon Franko » 9. Oktober 2017, 12:40

Pavlos hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Franko hat geschrieben:Das beste Album 2017 kommt nächste Woche erst raus: die neue L.A. GUNS :harrr: :yeah:

:muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha: :muha:


Sorry Franko, aber das muss ich miteinstimmen:

:lol: :lol: :lol:

Bei aller Liebe, und ich mag die Cocked & Loaded ja immer noch, aber:

Falsches Forum fĂĽr solche Aussagen.

:splatter:
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7832
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Best of 2017

Beitragvon Killmister » 9. Oktober 2017, 13:28

Hofi hat geschrieben:Und falls es dich tröstet: Bei der aktuellen Horizont bin ich bei dir. Die ist (leider) völlig belanglos.


Nö! Die ist :mjam: !!! Ich habe sie erst kürzlich wieder gehört und werde das gleich nach der Arbeit wiederholen, nur um evtl. den Grund für die neue Hofi-Siebi-Antihorizontal-Allianz zu finden.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5202
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Best of 2017

Beitragvon tik » 9. Oktober 2017, 17:13

Killmister hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:Und falls es dich tröstet: Bei der aktuellen Horizont bin ich bei dir. Die ist (leider) völlig belanglos.


Nö! Die ist :mjam: !!! Ich habe sie erst kürzlich wieder gehört und werde das gleich nach der Arbeit wiederholen, nur um evtl. den Grund für die neue Hofi-Siebi-Antihorizontal-Allianz zu finden.

Deine Ohren funktionieren hervorragend! Die aktuelle Horisont ist n tolles Album mit NUR Hits (ok, ausser Letare). Dazu angenehm kompakte, auf den Punkt kommende Songs und ne sympatische Spielzeit von 37 min. Ich mag die Platte wahnsinnig gerne!!! <3 <3 <3
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2068
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Best of 2017

Beitragvon TheSchubert666 » 9. Oktober 2017, 17:40

tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:Und falls es dich tröstet: Bei der aktuellen Horizont bin ich bei dir. Die ist (leider) völlig belanglos.


Nö! Die ist :mjam: !!! Ich habe sie erst kürzlich wieder gehört und werde das gleich nach der Arbeit wiederholen, nur um evtl. den Grund für die neue Hofi-Siebi-Antihorizontal-Allianz zu finden.

Deine Ohren funktionieren hervorragend! Die aktuelle Horisont ist n tolles Album mit NUR Hits (ok, ausser Letare). Dazu angenehm kompakte, auf den Punkt kommende Songs und ne sympatische Spielzeit von 37 min. Ich mag die Platte wahnsinnig gerne!!! <3 <3 <3

Bei dem Board wundert mich gar nix mehr...... :arrgh: :arrgh:
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6386
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Highman und 1 Gast

cron