Das neue Rock Hard

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Siebi » 23. Juli 2019, 17:12

Keine FREEDOM CALL genannt?!? Das ist der wahrhaft schlimmste Fauxpas. :angry2:

Zur Achim F.-approved Liste. Welche Scheiben es sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Wollen wir mal bandlike aussortieren und was Siebi-approved ĂĽbrigbleibt.

WHILE HEAVEN WEPT, die "Of Empires Forlorn" wird's wohl nicht sein, damit raus auf die Loserbank.

Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP), RIOT 5, KREATOR, SULPHUR AEON (nach der ersten), CHAPEL OF DISEASE (nach der ersten), THE HAUNTED (nach "Made Me Do It"), WATAIN, THE DEVIL`S BLOOD, BEHEMOTH, ARCH/MATHEOS (in Abstrichen immer wieder mal geprĂĽft), SORCERER, SLAYER, ENFORCER, OPETH, TRIBULATION (nach der zweiten), ATLANTEAN KODEX (nach Pnakotic), THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA, SOLSTAFIR, DOOL, JUDAS PRIEST

Somit auf der Siegersiebiseite:
MANTAR, VOIVOD, OVERKILL, PORTRAIT, MIDNIGHT, TRIPTYKON, CELTIC FROST, AUDREY HORNE, AVATARIUM, MOTĂ–RHEAD, W.A.S.P., BLACK TRIP, IN SOLITUDE, ARMORED SAINT, DEAD LORD, ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER, BRUCE DICKINSON, GHOST und BLACK SABBATH, in Summe 20 Bands, ist okay.

Was ist mit WARREL DANE, SANCTUARY, 3 INCHES OF BLOOD, BTBAM, VHB, HORRENDOUS, GRAVE MIASMA und zig weiteren Death- und Thrashkapellen?

Ergo, am Popo solche Listen.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 17404
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon thorondor » 23. Juli 2019, 20:47

Siebi hat geschrieben:Keine FREEDOM CALL genannt?!? Das ist der wahrhaft schlimmste Fauxpas. :angry2:

Zur Achim F.-approved Liste. Welche Scheiben es sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Wollen wir mal bandlike aussortieren und was Siebi-approved ĂĽbrigbleibt.

WHILE HEAVEN WEPT, die "Of Empires Forlorn" wird's wohl nicht sein, damit raus auf die Loserbank.

Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP), RIOT 5, KREATOR, SULPHUR AEON (nach der ersten), CHAPEL OF DISEASE (nach der ersten), THE HAUNTED (nach "Made Me Do It"), WATAIN, THE DEVIL`S BLOOD, BEHEMOTH, ARCH/MATHEOS (in Abstrichen immer wieder mal geprĂĽft), SORCERER, SLAYER, ENFORCER, OPETH, TRIBULATION (nach der zweiten), ATLANTEAN KODEX (nach Pnakotic), THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA, SOLSTAFIR, DOOL, JUDAS PRIEST

Somit auf der Siegersiebiseite:
MANTAR, VOIVOD, OVERKILL, PORTRAIT, MIDNIGHT, TRIPTYKON, CELTIC FROST, AUDREY HORNE, AVATARIUM, MOTĂ–RHEAD, W.A.S.P., BLACK TRIP, IN SOLITUDE, ARMORED SAINT, DEAD LORD, ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER, BRUCE DICKINSON, GHOST und BLACK SABBATH, in Summe 20 Bands, ist okay.

Was ist mit WARREL DANE, SANCTUARY, 3 INCHES OF BLOOD, BTBAM, VHB, HORRENDOUS, GRAVE MIASMA und zig weiteren Death- und Thrashkapellen?

Ergo, am Popo solche Listen.


Klar sind das Popo-Listen. Aber es macht trotzdem Spass darüber zu diskutieren (= völlig subjektiv seine Faves abzuferiern und den Rest gnadenlos zu bashen). Daher mach ich auch gleich weiter ...
Meine 10-15 wären dann mal:

MGLA - With Hearts Towards None
Attic - The Invocation
Overkill - Ironbound
Sulphur Aeon - The Scythe ... (Debut bevorzugt)
Watain - Lawless Darkness
Watain - Sworn to the Dark
Midnight - Satanic Royalty
Chapel of Disease - ... and as We Have Seen ...
Kvelertak - Kvelertak
Armored Saint - Win Hands Down
Atlantean Kodex - The White Goddess (Demo/Debut bevorzugt)
Kreator - Hordes of Chaos
Bruce Dickinson - Tyranny of Souls

Es gbit schon noch Alben, die ich durchaus schätze, aber für eine TOP100 Liste reichts aus irgendeinem Grund halt doch nicht, als da wären: While Heave Wept (Vast), Sodom (Decision Day), Mantar (Ode), Riot V (Unleash), Voivod (The Wake), Machine Head (Blackening), WASP (Golgotha), Solstafir (Otta).
Klar, vieles kenn ich nicht (ausreichend), wobei ich bei den meisten solchen diesen Umstand nicht bedaure. Bleibt noch meine gepflegte Ignoranz gegenĂĽber zB Celtic Frost/Triptykon, neue Opeth, dazu das ganze Year of the Gretayard Orchestra Zeugs.
Aber wer kann mir bitte Rock or Bust und Hardwired in dieser Liste erklären?
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1323
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Ă–sterreich


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 23. Juli 2019, 21:20

Siebi hat geschrieben:Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP)


Warum genau?

Bei den meisten anderen Bands, die du da aufzählst, hast du im Laufe der Jahre hier und drüben Begründungen geliefert, aber der Name Attic fiel dabei nie. Würde mich jetzt mal wirklich interessieren, was es an den beiden Attic Scheiben "auszusetzen" gibt, da ich die Releases der Band durchweg klasse finde.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22763
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon thorondor » 23. Juli 2019, 22:00

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP)


Warum genau?

Bei den meisten anderen Bands, die du da aufzählst, hast du im Laufe der Jahre hier und drüben Begründungen geliefert, aber der Name Attic fiel dabei nie. Würde mich jetzt mal wirklich interessieren, was es an den beiden Attic Scheiben "auszusetzen" gibt, da ich die Releases der Band durchweg klasse finde.


D´accord!

Mit neueren KREATOR hab ich auch so meine liebe Not, aber die Hordes of Chaos hebt sich da eindeutig ab: (angeblich) eigenwilliger Sound, der richtig kracht, und die Songs fetzen auch ordentlich. Die CD zieh ich immer wieder mal raus und gefällt jederzeit.

CHAPEL OF DISEASE find ich sehr interessant. Ein Fabel-Debut. Dann halt kein richtiger Death Metal mehr, aber gerade den Zweitling find ich daher noch viel interessanter (wäre auch mein Favorit für die Liste gewesen).

Hab WATAIN schon relativ früh live gesehen, war fasziniert von der Athmosphäre. Der ganze Hokuspokus geht mir ziemlich am A vorbei, aber gerade die 2 hier genannten Alben sind musikalische BM-Großtaten.

Ach ja, was THE HAUNTED betrifft: TH Made Me Do IT ist im Jahr 2000 erschienen, wäre also noch qualifiziert für die Liste. Und doch hat man sich für eine andere entschieden. Schon unglaublich.

3 INCHES OF BLOOD: schmerzlich vermisst, nicht nur in der Liste.
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1323
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Ă–sterreich


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Fire Down Under » 23. Juli 2019, 22:19

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP)


Warum genau?

Zu wenig Saccharin. Case closed.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16643
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Hades » 23. Juli 2019, 23:51

thorondor hat geschrieben:
Ach ja, was THE HAUNTED betrifft: TH Made Me Do IT ist im Jahr 2000 erschienen, wäre also noch qualifiziert für die Liste. Und doch hat man sich für eine andere entschieden. Schon unglaublich.


Die Liste beginnt 2005.
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6320
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂĽrttemberg


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon thorondor » 24. Juli 2019, 07:24

Hades hat geschrieben:
thorondor hat geschrieben:
Ach ja, was THE HAUNTED betrifft: TH Made Me Do IT ist im Jahr 2000 erschienen, wäre also noch qualifiziert für die Liste. Und doch hat man sich für eine andere entschieden. Schon unglaublich.


Die Liste beginnt 2005.


Oha, stimmt, steht im Kleindgedruckten. Ă„hm, hatte gerade meine Lesebrille nicht dabei ...
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1323
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Ă–sterreich


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Siebi » 24. Juli 2019, 17:15

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Generell freiwilliges Sendeverbot nach 2000er Platten haben hier:
ATTIC (nach der EP)


Warum genau?

Bei den meisten anderen Bands, die du da aufzählst, hast du im Laufe der Jahre hier und drüben Begründungen geliefert, aber der Name Attic fiel dabei nie. Würde mich jetzt mal wirklich interessieren, was es an den beiden Attic Scheiben "auszusetzen" gibt, da ich die Releases der Band durchweg klasse finde.

Live fand ich das am HOA und auf einem anderen Event ganz gut. Die Jungs um Katte sind megasympathisch. Formuliere ich es mal freundlich so. Ich habe Mercyful Fate und King Diamond zuhause, mehr in der Richtung benötige ich eher wenig bis nicht.

Edith fügt an, dass ich "Sanctimonious" 2x angehört habe und wegen Achselzuckens nicht gekauft wurde. Das HM-Gen, was den klassischen oder speedigen Stil betrifft, ist nur noch sehr selten kaufend begeistert, ist sehr viel gemochtes da. Riot City lief gestern per BC über die Anlage. Pffft, regt sich nix. Ebenso geht es mir mit Attic und den von vielen gemochten und gefeierten Vertretern der NWoTHM-Richtung. Es berührt mich wenig bis nicht. Ja mei, so ist es. Ich hör dann lieber was altes geliebtes oder die Schwaben Blackslash oder die Slowenen Challenger oder die Iren Steel Tormentor, um ein paar neuere Bands zu bemühem.

Thrash, Doom, Stoner, Death, 80ies Glam 'n' Sleaze und der erdige Hardrock (Gygax, Dead Lord, Black Trip, Black Star Riders, ...) sind meine geliebten Nischen, wo ich mich sehr wohlfühle, da gibt es eine Unmenge an für mich obergeilem Zeux. Dazu musizieren meine alten Helden aus Rock und Pop oft ins Ohrenpaar oder eher schubladenloses wie Day Six, VHB, BTBAM und alles ist da in meiner Wohlfühl-Saccharin-Deluxe-Zuckerdose. Wozu also den Zügen der verschiedenen aktuellen Feiermobs hinterherlaufen bei Scheiben, die ein paar mal laufen und dann im Regal verschwinden? Dennoch, ab und an entdecke ich ein neues Schätzchen durch den ein oder anderen Tipp. A super Sach'!
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 17404
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Darth Bane » 25. Juli 2019, 05:44

Gut nachvollziehbares Statement, geht mir mit so manchem neuen Überflieger ähnlich wie z.b. den hochgelobten Sahnedrin, das ist alles handwerklich ok aber es bleibt nix hängen, der Funke will nicht überspringen.Hab auch in diesem Jahr wieder mehr ältere Sachen die mir noch fehlen gekauft als neues Zeug.
Die einzige neue Scheibe die mich gerade richtig begeistert ist die Doomicidial, die rotiert gerade auf und ab.
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2114
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Franko » 10. August 2019, 17:21

Habe mir deren Best Of auch mal angesehen... kein WARREL DANE, kein SANCTUARY, kein ANTHRAX, kein EXODUS "Blood In Blood Out", selbst "Shovel Headed Kill Machine" hätte zeitlich noch mit reingepasst, CANDLEMASS´"Death Magic Doom" habe ich auch nicht gesehen, oder!? Dafür das schwache "The Wake" von VOIVOD und RIOTs "Immortal Soul" ist ja wohl > als "Unleash The Fire" ... naja .mhmpf:
Das war bzw ist ein Schnellschuss oder Schnell-Stuss!
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8388
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 10. August 2019, 22:50

Eine furchtbare Liste....aber gut, über solche Sachen könnte man sich stundenlang wunderbar streiten. Was aber 100%ig falsch ist, ist die Aussage vom Kaiser, dass in den 00er Jahren in Sachen "echter Metal" nicht viel los war. Ich zitiere "Zumindest bis ca. 2008 waren die 00er Jahre in Sachen "echter" Metal, von wenigen Ausnahmen abgesehen, ein Schuss in den Ofen". Diese Aussage hat mich heute tatsächlich beschäftigt, ich konnte nicht mal den eigentlich leckeren Kuchen meiner Frau genießen (Himbeer Sahne Torte!!!), weil mir ständig des Kaisers Worte duch den Kopf gingen. Und so bin ich eben mal grob meine Sammlung durchgegangen und hab folgende Scheiben (von 2000 bis 2008) notiert, die ich als Beispiele anführen würde um dem Mann zu widersprechen:

3 Inches Of Blood - Advance And Vanquish 2004
Adramelch - Broken History 2005
Agent Steel - Order Of The Illuminati 2003
Arch, John - A Twist Of Fate 2003
Atlantean Kodex - The Pnakotic Demos 2007
Attacker - Soul Taker 2004
Attacker - The Unknown 2006
Axehammer - Windrider 2005
Ballistic - Ballistic 2003
Battleroar - Age Of Chaos 2005
Battleroar - To Death And Beyond... 2008
Blaze - Silicon Messiah 2000
Brainstorm - Metus Mortis 2001
Brocas Helm - Defender Of The Crown 2004
Cage - Hell Destroyer 2007
Cauldron Born - ...And Rome Shall Fall 2002
Communic - Conspiracy In Mind 2005
Crescent Shield - The Last Of My Kind 2006
Crystal Viper - The Curse Of The Crystal Viper 2007
Dark Quareterer - Symbols 2008
Distant Thunder - Welcome The Ende 2004
Domine - Stormbringer Ruler 2001
Doomsword - Resound The Horn 2002
Doomsword - Let Battle Commence 2003
Doomsword - My Name Will Live On 2007
Embers Of Euphoria - Embers Of Euphoria 2007
Exodus - Tempo Of The Damned 2004
Falconer - Falconer 2001
Gates Of Slumber - Conqueror 2008
Gothic Knights - Up From The Ashes 2003
Halford - Resurrection 2000
Heart Of Cygnus - Utopia 2007
Holy Martyr - Still At War 2007
Icarus Witch - Roses On White Lace 2004
Ice Vinland - Vinland Saga 2007
Ilium - Sirens Of The Styx 2003
In Solitude - In Solitude 2008
Into Eternity - Buried Into Oblivion 2004
Ironsword - Ironsword 2002I
ronsword - Return Of The Warrior 2004
Ironsword - Overlords Of Chaos 2008
Isen Torr - Mighty & Superior 2003
Jacobs Dream - Jacobs Dream 2000
Jacobs Dream - Theater Of War 2001
Jag Panzer - Thane To The Throne 2000
Jag Panzer - Mechanized Warfare 2001
Jag Panzer - Casting The Stones 2004
Kamelot - Karma 2001
Legion - Shadow Of The King 2005
The Lord Weird Slough Feg - Dead Among The Deadmen 2000
The Lord Weird Slough Feg - Traveller 2003
Manilla Road - Spiral Castle – 2002
Manilla Road - Gates Of Fire 2005
Matthias Steele - Resurrection 2007
Metal Inquisitor - The Apparition 2002
Metal Inquisitor - Doomsday For The Heretic 2005
Overlorde - Return Of The Snow Giant 2004
Pagan Altar - Lords Of Hypocrisy 2004
Pagan Alatr - Mythical & Magical 2006
Paradox - Collision Course 2000
Pharaoh - After The Fire 2003
Pharaoh - The Longest Night 2006
Pharaoh - Be Gone 2008
Portrait - Portrait 2008
Quicksand Dream - Aelin: A Story About Destiny 2000
Ram - Sudden Impact 2003
Ram - Forced Entry 2005
Ravage - Spectral Rider 2005
Razor Fist - Razor Fist Force 2006
Redemption – Redemption 2003
Redemption – Fullness Of Time 2005
Redemption - The Origins Of Ruin 2007
Rock, Rob – Eyes Of Eternity 2003
Sacred Steel – Slaughter Prophecy 2001
Sacred Steel – Iron Blessings 2004
Shadow Gallery – Room V 2005
ShadowKeep – Corruption Within 2000
ShadowKeep – A Chaos Theory 2002
Skelator – Time Of The Sword Rulers 2008
Skullview – Consequences Of Failure 2001
Slough Feg – Atavism 2005
Slough Feg – Hardworlder 2007
Solitude Aeturnus – Alone 2006
Spirit Web – Spirit Web 2000
Jack Starr's Guardians Of The Flame – Under A Savage Sky 2003
Steel Assassin – War Of The Eight Saints 2007
Steel Prophet – Messiah 2000
Steel Prophet – Book Of The Dead 2001
Stormwarrior – Northern Rage 2004
Symphony X – Paradise Lost 2007
Symphony X – The Odyssey 2002
Symphony X – V – The New Mythology Suite 2000
Thunder Rider – Tales Of Darkness & Light: Chapter II 2002
Timelord – Regeneration 2007
Twisted Tower Dire – Isle Of Hydra 2001
Twisted Tower Dire – Crest Of The Martyr 2003
Twisted Tower Dire – Netherworlds 2007
Vanden Plas – Christ 0 2006
Warlord – Rising Out Of The Ashes 2002
Wolf – Black Wings 2002
Wretch – Reborn 2006

Wie gesagt, das ist jetzt nur ein grober, schneller Abriss in Sachen „echter Metal“, und die großen Namen fehlen dabei ja auch noch. Und ja, der Boris hat recht wenn er sagt, dass ab Ende der 00er die Sache ordentlich Fahrt aufnahm und fast jede Woche eine neue geile Band oder eine neue geile Scheibe rauskam. Aber Sinn und Zweck meiner Auflistung war aufzuzeigen, dass es auch zwischen 2000 und 2008 tollen "echten Metal" gab.....und: DASS METAL NIEMALS WEG WAR, ODER JEMALS WEG SEIN WIRD. NIEMALS!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22763
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Michael@SacredMetal » 10. August 2019, 23:08

Das stimmt alles. Metal war auch in den vermeintlich „schlimmen“ Jahren (also in den 90ern) niemals weg.
Hach, ich krieg Listenlust.
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12473
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Loomis » 10. August 2019, 23:30

Du kannst Atlantis Rising noch dazu nehmen.
War Boris damals immerhin 9,5 Punkte wert.

https://www.rockhard.de/reviews/manilla ... 62119.html
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13917
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Franko » 11. August 2019, 09:20

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Hach, ich krieg Listenlust.

Na dann auf geht's: Top 100 von 2000 oder 2005 (?) bis heute :harrr:
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8388
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Flossensauger » 11. August 2019, 15:59

Ihr wisst aber schon das die Rock Hard Liste erst ab 2008 gilt, alle von euch genannten Platten da also nicht hineinkönnen?
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2686
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste