Erlebt das Tape ein Comeback?

Schreibt euch die Finger wund √ľber das gro√üe Thema "Metal" - √ľber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Sgt. Kuntz » 16. Juli 2009, 13:12

Erlebt das klassische Tape wieder ein Comeback, zumindest f√ľr Demos? Oder beschr√§nkt sich das (noch) auf Black und Death Metal Bands?

Muß ich mein altes Tapedeck wieder aus dem Keller holen? Wie wärs mit einer nostalgischen Wichtel-Runde auf Kassette :smile2: ?

Fragen √ľber Fragen, w√ľrde gerne mal eure Meinung h√∂ren, bei einigen tauchen ja doch wieder regelm√§√üig Tapes bei den Neuzug√§ngen auf.
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Pavlos » 16. Juli 2009, 13:14

Mir persönlich ist das dann doch ein bischen too much retro. Ausserdem: Spulen sucks!!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23969
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Hades » 16. Juli 2009, 13:21

Das seh ich genau so. Tapes vermisse ich nun wirklich nicht. Zwar erfreue ich mich durchaus noch am Anblick meiner alten Demoperlen, aber Neuzugänge auf Band brauch ich wirklich nicht.

Ich habe aber zur Sicherheit mein Tapedeck noch angeschlossen...
Benutzeravatar
Hades
Metalizer
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 6840
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: W√ľrttemberg


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon MetalMolli » 16. Juli 2009, 13:24

mein tapedeck ist vor ein paar jahren kaputt gegangen und ich habe nicht vor mir nochmal eins zu kaufen. tapes waren mal toll, aber mittlerweile sind sie nur noch ein anachronismus
Benutzeravatar
MetalMolli
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 821
Registriert: 21. November 2008, 23:38
Wohnort: Kamen


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Witchr√§per » 16. Juli 2009, 13:28

Ich selbst hab auch ca. 60 Kassetten zu Hause. Finde ich persönlich einfach schöner als CDs und bei meiner Anlage ist der Sound auch super.
Da ich im Normallfall ein Album durchhöre wenn es läuft, habe ich auch kein Problem mit dem Spulen.

Und speziell bei Demos finde sind doch Kassetten um L√§ngen besser als so eine scheiss CD-r in diesen flachen H√ľllen.
Witchräper
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 124
Registriert: 5. Juli 2009, 01:19


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Oliver/Keep-It-True » 16. Juli 2009, 13:34

Tapes fand ich noch nie toll....fr√ľher Mittel zum Zweck, heute einfach sinnlos..
"Valor pleases you, Crom...so grant me one request. Grant me revenge! And if you do not listen, then to HELL with you!"
Bild
Benutzeravatar
Oliver/Keep-It-True
Barbar
 
 
Beiträge: 17566
Registriert: 8. Januar 2004, 15:01
Wohnort: Biebelried


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon tobi flintstone » 16. Juli 2009, 14:11

Ich hatte immer viel lieber Tapes im Auto als CDs. Ich konnte die Alben auf Vinyl kaufen und sie trotzdem im Auto hören, nämlich auf Tape gezogen. Schallplatten auf CD brennen hab ich noch nicht gemacht (vielleicht sollte ich mir mal 'nen Audio-Brenner ziehen) und mir Scheiben teilweise auf beiden Formaten gezogen.
 "Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1836
Registriert: 28. Januar 2008, 07:15
Wohnort: Bielefeld Rock City


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Forbidden Evil » 16. Juli 2009, 14:46

demos auf tapes find ich gut. sogar die neuen. da nehme ich lieber ein schön gemachtes tape als eine lieblos gemachte cd-r wo dann auch mal einfach nur ein stinknormaler rohling beschriftet wird.
Die Mucke

PUNKS IS HIPPIES
Benutzeravatar
Forbidden Evil
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1969
Registriert: 14. Juli 2006, 16:51


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Ulle » 16. Juli 2009, 15:59

Alles zu seiner Zeit.
In den guten alten Zeiten waren Tapes nat√ľrlich Gott und jeder Mix was Besonderes.
Heutzutage brauche ich das nicht mehr um in Erinnerungen zu schwelgen, kotzt mich eh schon genug an, dass ich immer älter werde...
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13474
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon rapanzel » 16. Juli 2009, 16:00

Forbidden Evil hat geschrieben:demos auf tapes find ich gut. sogar die neuen. da nehme ich lieber ein schön gemachtes tape als eine lieblos gemachte cd-r wo dann auch mal einfach nur ein stinknormaler rohling beschriftet wird.

Der MEinung bin ich auch. CDR's kann jeder machen, aber wenn ein demo auf Tape kommt, find ich das um Längen besser!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20872
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Siebi » 16. Juli 2009, 16:47

rapanzel hat geschrieben:
Forbidden Evil hat geschrieben:demos auf tapes find ich gut. sogar die neuen. da nehme ich lieber ein schön gemachtes tape als eine lieblos gemachte cd-r wo dann auch mal einfach nur ein stinknormaler rohling beschriftet wird.

Der MEinung bin ich auch. CDR's kann jeder machen, aber wenn ein demo auf Tape kommt, find ich das um Längen besser!

Der Vergleich hinkt doch, denn ein mies aufgemachtes Tape braucht man ebensowenig wie eine simple CD-R. Beides schmackhaft aufbereitet ist sch√∂n, jedoch w√ľrde ich die CD wegen der gr√∂√üeren Anzahl und besseren Verf√ľgbarkeit an Abspielm√∂glichkeiten bevorzugen.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 18301
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon QuickNick » 16. Juli 2009, 18:05

Tapes k√∂nnen gar nichts! Fr√ľher waren sie praktikabler Ersatz f√ľrs Tonband, heute machen sie keinen Sinn. Retro-Thrash Bands, die es ultrahip finden, Demo-Tapes zu produzieren, gehen mir auf den Sack.
QuickNick
 
 


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Metallah » 16. Juli 2009, 18:11

Totaler Schwachsinn. Tapes können gar nichts, weder klingen sie besonders gut, noch haben sie eine hohe Haltbarkeit. Gerade im Auto sind die Dinger ruckzuck totgedudelt und hören sich entsprechend an.

Ich kann ja verstehen, wenn jemand Vinyl mag (schon aufgrund der Möglichkeiten in Sachen Coverartwork etc. pp) aber Tapes? Was können die denn schon groß?

Wer's mag okay aber ein Comeback auf breiter Front ist IMO nicht in Sicht.

M.
Metallah
 
 


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Piledriver » 16. Juli 2009, 18:28

zur√ľck demotapes statt CD-R w√ľrde ich auch begr√ľ√üen. hat so was nat√ľrliches,urspr√ľngliches.
ich hab immernoch gut 200 tapes in 2 kisten und zieh mir immer wiedermal eines davon raus und höre die raritäten die ich im original nicht habe.
ansonsten sind die zeiten von mixtapes etc. auch bei mir vorbei. war ne richtig tolle zeit damals als es viele alben noch auf tape gab. und die waren erschwinglicher als vinyl. konnte man sich schonmal eine mehr leisten.
"Life is a long song
Benutzeravatar
Piledriver
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. April 2009, 07:16
Wohnort: Kassel


Re: Erlebt das Tape ein Comeback?

Beitragvon Cthulhu » 16. Juli 2009, 18:29

An Tapes fand ich einfach gut, dass sie so billig waren. Wenn man ein Album nur so 50 % haben wollte, hat man's sich halt auf Tape gekauft. W√ľrd ich heute noch machen. Wenn's die neuen Maiden zum Beispiel auf Tape f√ľr 3,99 Euro geben w√ľrde, t√§t ich sie mir holen. Demos auf Tape find ich auch ok. Hat mehr als billig aussehende CDRs. Aber ansonsten hat Metallah recht. Kassetten im Auto waren eine Katastrophe. St√§ndig hat sich das Band verheddert und irgendwann sind die Dinger augeleiert. Aber wie gesagt: Tapes als billige Alternative zu CD und LP w√ľrd ich akzeptieren.

Edit: Weil ich's grad seh. Piledriver, ist dein Signaturspruch von Toni Strohofer? Schon gell?
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: N√ľrnberg


Nächste

Zur√ľck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hades und 6 Gäste