Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 8. September 2021, 20:40

Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations wĂŒrde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂŒberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂŒrlich der "nervige" Bard's Song.

Die Scheibe hat allerdings auch noch den guten "Bard's Song" ("The Hobbit")! Außerdem: wo sind denn "Journey Through The Dark", "Quest For Tannelorn" oder "Ashes To Ashes" bitte Durchschnitt? Die zĂ€hlen (neben "Time What Is Time" und dem Titelsong) fĂŒr mich klar zu den besten Songs der Bandgeschichte!
Außer "The Bard's Song: In The Forest" fĂ€llt mir auf dem Album höchstens noch "Theater Of Pain" ein, das relativ schlecht gealtert ist, und das liegt vor allem am Konservenorchester. ("Black Chamber" und "The Piper's Calling" zĂ€hle ich mal nicht als richtige Songs, sondern als passende Intros.)
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 13219
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 8. September 2021, 21:51

Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations wĂŒrde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂŒberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂŒrlich der "nervige" Bard's Song.

Die Scheibe hat allerdings auch noch den guten "Bard's Song" ("The Hobbit")! Außerdem: wo sind denn "Journey Through The Dark", "Quest For Tannelorn" oder "Ashes To Ashes" bitte Durchschnitt? Die zĂ€hlen (neben "Time What Is Time" und dem Titelsong) fĂŒr mich klar zu den besten Songs der Bandgeschichte!
Außer "The Bard's Song: In The Forest" fĂ€llt mir auf dem Album höchstens noch "Theater Of Pain" ein, das relativ schlecht gealtert ist, und das liegt vor allem am Konservenorchester. ("Black Chamber" und "The Piper's Calling" zĂ€hle ich mal nicht als richtige Songs, sondern als passende Intros.)


Ich find den Songblock Theatre Of Pain, The Quest For Tanelorn und Ashes To Ashes nicht so dolle, Theatre sogar extrem schwach. Damals fand ich dann beide Bard's Song Teile super, der In The Forest Teil hat dann halt mit den Jahren genervt, ist dann auch so'n zusÀtzlicher Punkt, warum die Scheibe irgendwann bei mir nicht mehr so gut wegkam.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 24215
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 8. September 2021, 22:28

Pavlos hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations wĂŒrde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂŒberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂŒrlich der "nervige" Bard's Song.

Die Scheibe hat allerdings auch noch den guten "Bard's Song" ("The Hobbit")! Außerdem: wo sind denn "Journey Through The Dark", "Quest For Tannelorn" oder "Ashes To Ashes" bitte Durchschnitt? Die zĂ€hlen (neben "Time What Is Time" und dem Titelsong) fĂŒr mich klar zu den besten Songs der Bandgeschichte!
Außer "The Bard's Song: In The Forest" fĂ€llt mir auf dem Album höchstens noch "Theater Of Pain" ein, das relativ schlecht gealtert ist, und das liegt vor allem am Konservenorchester. ("Black Chamber" und "The Piper's Calling" zĂ€hle ich mal nicht als richtige Songs, sondern als passende Intros.)


Ich find den Songblock Theatre Of Pain, The Quest For Tanelorn und Ashes To Ashes nicht so dolle, Theatre sogar extrem schwach. Damals fand ich dann beide Bard's Song Teile super, der In The Forest Teil hat dann halt mit den Jahren genervt, ist dann auch so'n zusÀtzlicher Punkt, warum die Scheibe irgendwann bei mir nicht mehr so gut wegkam.

"Quest For Tanelorn" und "Ashes To Ashes" nicht so dolle? Das kann ich echt nicht nachvollziehen, dass ist doch ein atmospĂ€hrisches Feuerwerk an EinfĂ€llen, Riffs und Melodien, da passiert so viel und trotzdem sind die Songs nachvollziehbar und mitreißend komponiert. Verstehe auch nicht, wie man die nicht großartig finden kann, wenn man den Opener liebt - das ist doch der gleiche Stil, genausoviel Abwechslung und Dramatik etc.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 13219
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 8. September 2021, 23:17

Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations wĂŒrde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂŒberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂŒrlich der "nervige" Bard's Song.

Die Scheibe hat allerdings auch noch den guten "Bard's Song" ("The Hobbit")! Außerdem: wo sind denn "Journey Through The Dark", "Quest For Tannelorn" oder "Ashes To Ashes" bitte Durchschnitt? Die zĂ€hlen (neben "Time What Is Time" und dem Titelsong) fĂŒr mich klar zu den besten Songs der Bandgeschichte!
Außer "The Bard's Song: In The Forest" fĂ€llt mir auf dem Album höchstens noch "Theater Of Pain" ein, das relativ schlecht gealtert ist, und das liegt vor allem am Konservenorchester. ("Black Chamber" und "The Piper's Calling" zĂ€hle ich mal nicht als richtige Songs, sondern als passende Intros.)


Ich find den Songblock Theatre Of Pain, The Quest For Tanelorn und Ashes To Ashes nicht so dolle, Theatre sogar extrem schwach. Damals fand ich dann beide Bard's Song Teile super, der In The Forest Teil hat dann halt mit den Jahren genervt, ist dann auch so'n zusÀtzlicher Punkt, warum die Scheibe irgendwann bei mir nicht mehr so gut wegkam.

"Quest For Tanelorn" und "Ashes To Ashes" nicht so dolle? Das kann ich echt nicht nachvollziehen, dass ist doch ein atmospĂ€hrisches Feuerwerk an EinfĂ€llen, Riffs und Melodien, da passiert so viel und trotzdem sind die Songs nachvollziehbar und mitreißend komponiert. Verstehe auch nicht, wie man die nicht großartig finden kann, wenn man den Opener liebt - das ist doch der gleiche Stil, genausoviel Abwechslung und Dramatik etc.

Da bin ich ganz beim Acrylator. Bei mir rangiert die "Somewhere..." auch ganz oben, nur immer wieder mal von der "Tales..." verdrĂ€ngt. Den Bard's Song kann ich mir zum GlĂŒck immer noch wunderbar anhören, weil ich ihn mir nicht mit 1000 Live-Konzerten verdorben hab. Genaugenommen hatte ich auch nur einmal die Gelegenheit BG live zu sehen, und zwar auf irgendeinem Wacken Anfang der 2000er - allerdings sind wir nicht mehr rechtzeitig aufs GelĂ€nde gekommen, weil es angeblich zu voll war (waren wohl doch ein paar Tickets zu viel verkauft worden...) - im Nachhinein betrachtet ist meine JungfrĂ€ulichkeit in diesem Fall durchaus von Vorteil. Und die "Lost Tales" (mit dem Live-Mitschnitt) lief hier nur gelegentlich, da ich sie in weiten Teilen eher ĂŒberflĂŒssig fand.

Edit: meine natĂŒrlich die "Forgotten Tales", nicht die Mini-CD meiner großen Liebe Summoning.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1300
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 13. September 2021, 15:36

Corona-Zeit, Musikbandsentdeckungszeit, die 25. (oder so Àhnlich):

Heute liefen bei der Heimarbeit die folgenden Scheiben:
Bild
Bild
Bild
Bild
Klasse.
Und das Bankkonto wurde auch wieder erleichtert. Na denn.... :lol:
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 7301
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Flossensauger » 13. September 2021, 18:50

Bild


Bild
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3762
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Flossensauger » 15. September 2021, 21:32

Demogoroth Satanum

Black Metal aus Soveto
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3762
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Chris75 » 15. September 2021, 22:45

Flossensauger hat geschrieben:Demogoroth Satanum

Black Metal aus Soveto


Hab die gerade im Fernsehen gesehen...
Sehr sympathisch, auch die ABBA singende Mutter.
Benutzeravatar
Chris75
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1213
Registriert: 13. April 2005, 11:07


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 15. September 2021, 22:52

Chris75 hat geschrieben:
Flossensauger hat geschrieben:Demogoroth Satanum

Black Metal aus Soveto


Hab die gerade im Fernsehen gesehen...
Sehr sympathisch, auch die ABBA singende Mutter.


Im Fernsehen? Wo denn?
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1300
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Chris75 » 15. September 2021, 23:00

Hippie-Ben hat geschrieben:
Chris75 hat geschrieben:
Flossensauger hat geschrieben:Demogoroth Satanum

Black Metal aus Soveto


Hab die gerade im Fernsehen gesehen...
Sehr sympathisch, auch die ABBA singende Mutter.


Im Fernsehen? Wo denn?


Ich ĂŒbernehme mal von Flossensauger:

Mein Ausland" auf Phönix. uA. ĂŒber Black Metal in Soveto.

ca. Minute 20, Rset der Sendung aber auch sehenswert.

https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 53660.html
Benutzeravatar
Chris75
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1213
Registriert: 13. April 2005, 11:07


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 15. September 2021, 23:39

Merci! :smile2:
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1300
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Flossensauger » 15. September 2021, 23:48

Danke euch beiden.

Kamen die HyÀnen noch? Habe nach den VW KÀfern abgeschaltete und Marillion gehört.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3762
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Chris75 » 16. September 2021, 13:07

Flossensauger hat geschrieben:Danke euch beiden.

Kamen die HyÀnen noch? Habe nach den VW KÀfern abgeschaltete und Marillion gehört.


Es kam ein Beitrag ĂŒber zwei Straßenbauarbeiter mitten in der namibischen Einöde. Gesehen hat man keine, die beiden haben erzĂ€hlt, dass ihnen die HyĂ€nen gene die VorrĂ€te klauen...

Ich werde die nÀchsten Tage vermehrt Skinflint (Heavy Metal aus Botswana) hören.
Benutzeravatar
Chris75
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1213
Registriert: 13. April 2005, 11:07


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 28. September 2021, 14:54

In den letzten Tagen laufen eigentlich nur drei Scheiben, die sich immer wieder ablösen:


Bild
Dank des SMS auf diese Band gestoßen, war aber schon einige Jahre her.
Lange Zeit nur mit dem fahlen MP3 leben mĂŒssen.
Nun, nach drei Monate des Wartens auf den physischen TontrÀger, zieht die Wiederveröffentlichung im Silbernen Gewand stetig Kreise im Player.
Und weiß immer noch zu begeistern.
„DeĂ©sse du Crime“, „Prisonnier de la Nuit“, E“Le FlĂ©au de Diue“ oder auch „Caligula“ sind doch einzigartige Referenz-Speed-Metal-Songs aus dem Land der Franzosen.
Ein Gedicht.


Bild
DebĂŒt dieser Band.
Nicht nur dass der Franzosen dem Lurchi die Beine grillt und verspeiset, oder die Schnecke aus dem Eigenheim schlĂŒrft, nein, der Franzmann weiß anscheinend langsam auch wie man handfesten und begeisterungsfĂ€higen Metal macht, mit Wiedererkennungswert und doch eigenstĂ€ndig.
Lieder wie „Le Couvent“ oder auch „Conquerants“ oder das finale „Heavy Metal“ lassen des Fans Augen leuchten, nicht nur im Dunkeln.
Einziger Nachteil dieser Scheibe: zwei Instrumentallieder
. AbzĂŒge in der B-Note.


Bild
Raus aus dem Frankreich, rein zum Österreicher. Der hat hin und wieder auch etwas musikalisches zu bieten. Nicht nur EAV, oder die Ohrenkrebskasper von OPUS. Mit Eisenhand aus Linz schickt sich ein Band an, die dem Musikliebhaber der harten KlĂ€nge die Ohren mit ihrem doch rotzigen Heavy Moped Metal freipusten möchte.
Und das gelingt. Zumindest bei mir. Die meisten werden sich eventuell an der scheppernden Produktion und dem etwas amateurhaften Frontgenöhle stören, ich allerdings finde das absolut passend.
Das hat Charme, das hat Espirt, das ist einzigartig. Zumindest aus dem österreichischen Land.
Anspieltipps: The Engine, Steel City Sorcery oder auch das lange „Dizzing Heights“.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 7301
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 28. September 2021, 20:33

TheSchubert666 hat geschrieben:
Bild
Raus aus dem Frankreich, rein zum Österreicher. Der hat hin und wieder auch etwas musikalisches zu bieten. Nicht nur EAV, oder die Ohrenkrebskasper von OPUS. Mit Eisenhand aus Linz schickt sich ein Band an, die dem Musikliebhaber der harten KlĂ€nge die Ohren mit ihrem doch rotzigen Heavy Moped Metal freipusten möchte.
Und das gelingt. Zumindest bei mir. Die meisten werden sich eventuell an der scheppernden Produktion und dem etwas amateurhaften Frontgenöhle stören, ich allerdings finde das absolut passend.
Das hat Charme, das hat Espirt, das ist einzigartig. Zumindest aus dem österreichischen Land.
Anspieltipps: The Engine, Steel City Sorcery oder auch das lange „Dizzing Heights“.

Das sind glaube ich die mit dem coolen Bandfoto im Wald mit Waffen und Mopped (aktuelles DF). Wollte ich eh mal reinhören.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1300
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste