Abgänge 1.0

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Abgänge 1.0

Beitragvon holg » 26. Juli 2010, 13:05

Ich habe vor 20 Jahren mal drei Vinyls an einen Kumpel verkauft, weil ich gerade die CDs nachgekauft hatte. Und? Ich haben mich schon kurz danach geärgert, weil die Booklets der CDs so mies waren. Danach nie wieder etwas verkauft. Warum auch?
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10994
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Acrylator » 26. Juli 2010, 13:09

Rantanplan hat geschrieben:
J.uwe hat geschrieben:Deep Purple "Shades of deep purple"
Deep Purple "Book of taliesyn"
Jethro Tull "This was"

Obwohl Ich großer Deep Purple und Jethro Tull Fan bin muss Ich sagen, das die oben genannten Alben nicht grad Glanztaten der Bands sind.
Besonders "Shades of deep purple" ist noch viel zu Beatlastig.
Naja, hab die Scheiben einem sehr sympathischen Rockfan geschenkt,
der damit sicherlich mehr anfangen kann als Ich. :smile2:


Die Trennung von Klassikern jagt mir fast die Tränen in die Augen :oh2:

Ich finde die aber auch nicht essenziell (von ersterer und letzterer kenne ich allerdings nur einzelne Stücke). Deep Purple wurden für mich erst ab 1969 so richtig gut und Jethro Tull wohl auch.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13188
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon RoadWarrior » 26. Juli 2010, 13:12

Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.
SEX, TRUCKS & ROCK 'N' ROLL
Benutzeravatar
RoadWarrior
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1344
Registriert: 2. Juli 2009, 11:43
Wohnort: Wedel


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Oliver/Keep-It-True » 26. Juli 2010, 13:14

RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.


Würde ich genauso machen...jetzt geh ich erstmal ne Träne verdrücken... :cry:
"Valor pleases you, Crom...so grant me one request. Grant me revenge! And if you do not listen, then to HELL with you!"
Bild
Benutzeravatar
Oliver/Keep-It-True
Barbar
 
 
Beiträge: 17568
Registriert: 8. Januar 2004, 15:01
Wohnort: Biebelried


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Acrylator » 26. Juli 2010, 13:16

RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.
Das ist echt sehr bitter und die Entscheidung natürlich völlig verständlich.
Üble Geschichte die man wirklich niemandem wünscht...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13188
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Michael@SacredMetal » 26. Juli 2010, 13:19

RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.


Oh Gott, ist das schrecklich.
Noch nachträgkich mein Mitgefühl, denn: Die Zeit heilt längst nicht alle Wunden.
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12486
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon holg » 26. Juli 2010, 13:25

RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.


Ach du Schande ...
Für Familienangehörige würde ich auch alles geben.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10994
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon TheLordWeird » 26. Juli 2010, 13:37

Gute Idee, Herr Odium.

Bei mir ist es so, daß ich vermutlich 90-95% meiner zusammengetragenen Tonträger schätzungsweise für immer & ewig & 3 Tage behalten werde. Unter Komplettierungszwang leide ich in den wirklich allerseltensten Fällen, da die meisten Bands irgendwann mal Zeug veröffentlicht haben, das ich nicht brauche.

Mittlerweile habe ich allerdings ein Platzproblem, da meine Platten-und CD-Schränke ziemlich randvoll sind und jeder Neuzugang im Prinzip bedeutet, dass ein nicht benötigter Tonträger rausfliegen muss. Quantitativ muss ich nicht unbedingt mehr Zeug bei mir rumstehen haben, und so findet sich immer wieder mal was, was nach Hause gehen kann, und zwar aus dem einfachen Grunde, dass es mir musikalisch überhaupt nicht (mehr) zusagt. Dazu wird der Wackelkandidat mindestens zweimal angehört, und wenn sich das gleichgültige Achselzucken nicht einstellen will, macht er sich auf die Reise in eine ungewisse Zukunft. In letzter Zeit davon betroffen waren unter Anderem diese Kandidaten :

- ANVIL BITCH Rise to Offend LP

...es gibt rumpeligen Thrash, der ob seiner Räudigkeit stets und immer wieder gerne begeistert (z.B. SLAUGHTER "Strappado"), und es gibt rumpeligen Thrash, der mit mäßiger Produktion, mäßigen Songs und generell nichtssagendem Inhalt langweilt (z.B. ANVIL BITCH "Rise to Offend"). Klar, es gibt durchaus Schlimmeres, aber diese Musik hat mich dann doch zweimal überhaupt nicht angesprochen, und da die neue ANATHEMA-DLP bei "A" einsortiert werden musste, hiess es Abschied nehmen.

- POST MORTEM Coroner's Office LP

...hier gilt im Prinzip dasselbe wie bei ANVIL BITCH. Aus den Ohren, aus dem Sinn, Tschüß.

- MANOWAR Hell on Wheels 3LP / Hell on Stage 2LP

...mag jeder, der Liveplatten mag, Liveplatten hören, aber ich gehöre nicht zu dieser Spezies. Hatte die Teile bei Erscheinen gekauft, ungefähr nie gehört und dann kürzlich bei ebay eingestellt. Ein freundlicher Schweizer offerierte mir 80 Euro plus Porto, und davon können dann entweder 5 neue sinnvolle Platten Einzug halten (falls Platz vorhanden ist...) oder die zweimonatig fällige Gasrechnung beglichen werden.

- UNLEASHED Victory / Where no Life dwells / Warrior CDs

...ich habs irgendwann mal versucht, aber UNLEASHED langweilen mich einfach nur.

- ENTOMBED Left Hand Path CD

...auch hier hab ichs nochmal versucht, aber ich bin mit ENTOMBED noch nie warm geworden. Ob "Left Hand Path" ein Klassiker des (Achtung, furchtbares Wort folgt) ELCHTODs ist, ist mir sowas von herzlich egal, dass es egaler kaum sein kann.

- GILGAMESJ Take One MLP

...kennt die wer ? Holländischer Hard Rock / Heavy Metal, erschienen auf dem legendären Rave On-Label 1984. Nettes s/w-Cover, guter Sound, belanglose Musik. Werde ich mir defintiv nie mehr anhören, also weg damit.

- GENOCIDE (NIPPON) Black Sanctuary LP

...für manch einen mag die Musik der Japaner "Kult" sein, für mich ist das durchaus anhörbarer Metal mit leider vollkommen grausamem Gesang. Geht nicht, ganz und gar nicht.

- NME Unholy Death LP

...rumpeliger, meiner Meinung nach substanzloser, kaputter US-Thrash von 1986.

- TT QUICK Sloppy Seconds LP

..."Metal of Honor" und die erste MLP boten ganz guten, stampfenden US Metal / Hard Rock. "Sloppy Seconds" ist ein langweiliges, laues Lüftchen, das nur Platz wegnimmt.


Das wärs erstmal.
" Die rote Tür - ich streiche sie ab heute schwarz "

- K. Gott

http://www.musik-sammler.de/sammlung/thelordweird
Benutzeravatar
TheLordWeird
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 528
Registriert: 21. Oktober 2009, 17:17
Wohnort: Essen


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon TheLordWeird » 26. Juli 2010, 14:05

Sorry, hatte Roadwarriors Eintrag nicht gelesen und einfach "dazwischengefunkt". Ich schätze mal, dass jeder in einer solchen Situation so handeln würde. Sehr traurige Geschichte.
" Die rote Tür - ich streiche sie ab heute schwarz "

- K. Gott

http://www.musik-sammler.de/sammlung/thelordweird
Benutzeravatar
TheLordWeird
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 528
Registriert: 21. Oktober 2009, 17:17
Wohnort: Essen


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Truemetalwarrior » 26. Juli 2010, 14:11

CDs verkauft... Nun nicht wirklich viel...
Da waren 2 Manowar-Boolegs, die ich nach dem 2003er (Schrott)-Konzert in Trier versetzt habe... War auch nicht schlimm, ich hatte damals je 35DM bezahlt und hatte bei eBay etwas über 30€ und ca. 150€ für die Teile bekommen :cool2:

Ansonsten gilt bei mir was gekauft wurde bleibt! Und wenns nur dazu dient jemand anderen zeigen zu können wie übel das Album eigentlich ist :smile2:
Ich bin so flexibel wie ein Amboss
Benutzeravatar
Truemetalwarrior
Fips Asmussen
 
 
Beiträge: 2977
Registriert: 30. März 2005, 14:36
Wohnort: Zweibrücken


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon Sgt. Kuntz » 26. Juli 2010, 14:17

Jörg, das ist der absolute Horror, würde ich aber genauso machen wie du, sonst wäre mir die Lust am anhören und sammeln wohl auch komplett vergangen. Ist trotzdem übel, wenn man auch noch unter Zeitdruck verkaufen muss und dann seine jahrelang aufgebaute Sammlung für einen mäßigen Preis abgeben muss.

@TheLord

Also, GILGAMESI und GENOCIDE sind beide ganz okay finde ich, hast aber Recht, ich hab auch selten das dringende Bedürftniss die anzuhören, theoretisch könnte ich die auch verkaufen, aber schlecht sind sie halt auch wieder nicht. ANVIL BITCH ist natürlich grottig, aber allein wegen "Maggot Infestation" hätte ich die behalten. Auch Platten mit schönen Covern würde ich nicht verkaufen normalerweise.

Hab selber kaum Abgänge, WARLOCK "Burning The Witches" hab ich vor 15 Jahren an ein Mädel verschenkt und einmal hab ich in meiner Berufsschule ein paar CDs in der Nachttisch-Schublade vergessen, die liegen jetzt wahrscheinlich bei der Putzfrau im Keller. Und eine fällt mir noch ein, eine CD von SCORPIONS (Blackout glaube ich), die hat es bei einem Autounfall aus dem Fenster geschleudert (kein Witz!) und ich hatte keine Lust die zu suchen, da es mitten in der Nacht war, wahrscheinlich liegt sie da heute noch...
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon J.uwe » 26. Juli 2010, 14:34

TheLordWeird hat geschrieben:
- ANVIL BITCH Rise to Offend LP

- UNLEASHED Where no Life dwells

- ENTOMBED Left Hand Path CD

- NME Unholy Death LP


:ehm:

Du hast es nicht so mit guter Musik, oder? :harrr:
J.uwe
 
 


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon johnarch » 26. Juli 2010, 15:10

RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.

Bin jetzt irgendwie sehr traurig...
Benutzeravatar
johnarch
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2231
Registriert: 24. Februar 2008, 13:57


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon RoadWarrior » 26. Juli 2010, 15:14

Michael@SacredMetal hat geschrieben:
RoadWarrior hat geschrieben:Ich hab mich im Februar 2000 von meiner kompletten Sammlung (2963 Tonträger;Vinyl & CDs) getrennt.
Ich brauchte damals die Kohle für meine todkranke Tochter, denn leider zahlten die Krankenkassen nicht alles
und auch haben die Banken irgendwann den Geldhahn zugedreht.
Unsere Reserven und die der Verwandten waren auch irgendwann aufgebraucht, so daß meine Sammlung der letzte
Rettungsanker war. Ich habe damals leider sehr wenig Kohle (8600 DM) dafür bekommen.
Allerdings konnte ich mit dem Geld das Leben meiner Tochter (R.I.P. <3 ) noch für ein Jahr verlängern.
Von daher war dieser Schritt der einzig Richtige. Ich würde es immer wieder machen.


Oh Gott, ist das schrecklich.
Noch nachträgkich mein Mitgefühl, denn: Die Zeit heilt längst nicht alle Wunden.


Danke Euch für Eure Anteilnahme.
Ich wollte durch die geschilderte Begebenheit keinesfalls eine "beklemmende" Stimmung im Board erzeugen.
SEX, TRUCKS & ROCK 'N' ROLL
Benutzeravatar
RoadWarrior
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1344
Registriert: 2. Juli 2009, 11:43
Wohnort: Wedel


Re: Abgänge 1.0

Beitragvon johnarch » 26. Juli 2010, 15:15

TheLordWeird hat geschrieben:
- GILGAMESJ Take One MLP

...kennt die wer ? Holländischer Hard Rock / Heavy Metal, erschienen auf dem legendären Rave On-Label 1984. Nettes s/w-Cover, guter Sound, belanglose Musik. Werde ich mir defintiv nie mehr anhören, also weg damit.


Die finde ich klasse, würde bei mir nie rausfliegen. Und über Unleashed braucht man wohl auch keine Worte zu verlieren. Kann ich nur akzeptieren, wenn man auch sonst absolut kein Death-Metal hört... .mhmpf:
Die anderen, die von Dir genannt wurden, hauen mich jetzt auch nicht vom Hocker.
Benutzeravatar
johnarch
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2231
Registriert: 24. Februar 2008, 13:57


VorherigeNächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste