Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 29. September 2021, 10:52

Hippie-Ben hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Bild
Raus aus dem Frankreich, rein zum Österreicher. Der hat hin und wieder auch etwas musikalisches zu bieten. Nicht nur EAV, oder die Ohrenkrebskasper von OPUS. Mit Eisenhand aus Linz schickt sich ein Band an, die dem Musikliebhaber der harten Klänge die Ohren mit ihrem doch rotzigen Heavy Moped Metal freipusten möchte.
Und das gelingt. Zumindest bei mir. Die meisten werden sich eventuell an der scheppernden Produktion und dem etwas amateurhaften Frontgenöhle stören, ich allerdings finde das absolut passend.
Das hat Charme, das hat Espirt, das ist einzigartig. Zumindest aus dem österreichischen Land.
Anspieltipps: The Engine, Steel City Sorcery oder auch das lange „Dizzing Heights“.

Das sind glaube ich die mit dem coolen Bandfoto im Wald mit Waffen und Mopped (aktuelles DF). Wollte ich eh mal reinhören.

Ja genau. Mit Moped im Wald. Schon sehr skurril.
Hat aber auch etwas kauziges.

Reinhören lohnt sich allemal.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7301
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 4. Oktober 2021, 23:37

Wie jeden Oktober. Dieses mal an einem bewölkten, windigen Tag auf einer ausgedehnten Autofahrt durch die Bergischen Wälder und den Rhein-Sieg-Kreis. Da können wirklich magische Momente entstehen... man fährt zu Petes Monolog in "Haunted" einen Hügel hoch, und oben angekommen eröffnet sich das Panorama eines sich entladenden Sturmtiefs über den Tälern genau im richtigen Moment passend zur Musik <3
Bild
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1300
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 9. Oktober 2021, 22:24

Viel zu lange nicht mehr gehört:

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 13. Oktober 2021, 18:55

Diese Holländer machen ganz vorzüglichen, sehr harten Prog-Rock, der immer wieder die Schwelle zum Metal überschreitet. Dramatisch gute Scheibe, mit dramatisch guten Musikern und einen dramatisch guten Sänger:

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 2. November 2021, 19:21

Bild
Das Album fängt saustark an, lässt dann ab dem dritten, vierten Song leider jedoch stark nach. Irgendwie klingen viele Stücke sehr ähnlich, und was mich mit jedem Spin mehr nervt, ist der dominante Drumsound und das Double Bass Geballer. Schwierig.

Bild
Deutlich mehr Spaß macht mir da das Debüt der Franzosen. Das klingt nämlich deutlich old schooliger vom Songwriting her, ohne jedoch einen prallen Sound zu vernachlässigen. Die Übernummer höre ich jetzt (noch?) nicht raus, aber im Gesamten passt das alles prima. Und das ungewollte Blowjob-Cover ist natürlich spitze!!

Bild
Und ganz nach dem Motto "Das Beste kommt zum Schluss" gab es eben nochmal diesen Klassiker aus Texas. Dieser Mix aus Technik, Härte und Catchiness, den haben viele Texaner damals scheinbar schon in der Grundschule eingetrichtert bekommen. Wahnsinnszeug!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 24215
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 2. November 2021, 19:57

Pavlos hat geschrieben:Bild
Und das ungewollte Blowjob-Cover ist natĂĽrlich spitze!!

Mir gefällt dein Blick für die kleinen, aber trotzdem wichtigen Dinge! <3
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3250
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 2. November 2021, 20:49

Pavlos hat geschrieben:Bild
Das Album fängt saustark an, lässt dann ab dem dritten, vierten Song leider jedoch stark nach. Irgendwie klingen viele Stücke sehr ähnlich, und was mich mit jedem Spin mehr nervt, ist der dominante Drumsound und das Double Bass Geballer. Schwierig.


Exakt so ist es. Die ersten drei Songs sind spitze, dann fängt es an, regelrecht zu nerven.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nolli » 2. November 2021, 22:11

Ging mir tatsächlich genau so. Las sich alles gut in den Reviews, war dann aber leider eher enttäuschend..
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3316
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 3. November 2021, 09:20

tik hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild
Und das ungewollte Blowjob-Cover ist natĂĽrlich spitze!!

Mir gefällt dein Blick für die kleinen, aber trotzdem wichtigen Dinge! <3

Sahneschnittenalbum.
Da passt alles auf diesem Album.
Dauergast im heimischen CD Player.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7301
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 3. November 2021, 09:23

Gestern Abend zum ersten und wahrscheinlich auch zum letzten Mal für mind. Fünf Jahre das aktuelle Rolfis Wild Album „Blood on Blood“ gehört.
Und mehr als einen Durchlauf benötige ich hier nicht, um mir meine kleine aber bescheidene Meinung zu bilden:
Bild
Eins vorweg: ja, ist die beste Rolfis Wild seit der „Rivalry“. Da lässt sich nicht darüber streiten.
Wenn der Rolf hier und da das Tempo angezogen bzw. variiert hätte, wäre das ein beachtliches Album geworden.
So aber dümpelt der Kahn im seichten Wasser, kommt eher selten in Fahrt, macht lieber einen schönen Segeltörn als durch die Wellen zu brechen .
Irgendwann wird das etwas ermĂĽdend. Ja sogar langweilig.
Und warum die einst so stolze Fregatte bei Lieder wie „One Night, One day“ oder bei „Wild Wild NIghts“ nicht von Poseidon in die Tiefen der Meere gezogen wird, wird sich mir nicht erschließen.
Beide Lieder sind katastrophal.
Ansonsten gibt’s ein paar kleine Highlights, u.a. das Gitarrensolo bei „The Iron Times“, Rolf singt ganz akzeptabel. Und das Schlagzeug ist auch nicht mehr so monoton klappernd. Scheint doch menschlich zu sein, der Schlagzeuger.

GroĂźer Pluspunkt:
Es ist kein zweites „Shadowmaker“ geworden.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7301
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Storming the Gates » 4. November 2021, 22:00

TheSchubert666 hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild
Und das ungewollte Blowjob-Cover ist natĂĽrlich spitze!!

Mir gefällt dein Blick für die kleinen, aber trotzdem wichtigen Dinge! <3

Sahneschnittenalbum.
Da passt alles auf diesem Album.
Dauergast im heimischen CD Player.


Hammeralbum und ein wahnsinns Steigerung zum DebĂĽt! Schade das sie jetzt doch nicht zum KIT kommen.
TOP 5 2020
1. Hittman – Destroy All Humans
2. Glacier – The Passing Of Time
3. Stälker – Black Majik Terror
4. Cirith Ungol – Forever Black
5. Megaton Sword – Blood Hails Steel
Benutzeravatar
Storming the Gates
Django
 
 
Beiträge: 5001
Registriert: 17. Februar 2004, 17:42
Wohnort: Leverkusen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 5. November 2021, 11:08



Die 2020er Winds Of War EP der Pittsburgher (Stahlarbeiterstadt!!) IRON BRIGADE spaltet Schädel. Wuchtiger, treibender USPM mit Gitarrenläufen a la Helstar und einem Sänger der klingt, als ob Dave Mustaine den Ripper Owens imitiert.

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 24215
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cromwell » 5. November 2021, 19:36

Pavlos hat geschrieben:...und einem Sänger der klingt, als ob Dave Mustaine den Ripper Owens imitiert.


Das macht mich betroffen. :ehm:
Ach, Sie ficken Bienen?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 3278
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 5. November 2021, 19:55

Sehr guter Stoff. Ich will das Vinyl!
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon FnicK » 5. November 2021, 23:18

Habe mir heute die Re-releases (von Peaceville) der ersten drei Alben von Cancer auf Vinyl zugelegt.
Bild
Heute lief https://www.metal-archives.com/albums/Cancer/To_the_Gory_End/967448

Interessant! Habe anfangs gedacht, dass die Platte nicht remastered ist, aber dem ist nicht so! Das Remastering ist sehr dezent: Die Platte klingt sauber, ĂĽberhaupt nicht laut, dafĂĽr daber sehr differenziert. Guter Job!
† Doomy Doomie Of Doomy Doom †
Benutzeravatar
FnicK
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 101
Registriert: 13. Januar 2020, 09:42


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste